Spektrochemische Grundlagen der Analyse von Gemischen aus Kohlenmonoxyd, Wasserstoff und Stickstoff

  • F. Wever
  • W. Koch
  • B. A. Steinkopf

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-5
  2. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 5-8
  3. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 8-11
  4. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 11-19
  5. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 22-27
  6. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 27-30
  7. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 30-30
  8. F. Wever, W. Koch, B. A. Steinkopf
    Pages 31-31
  9. Back Matter
    Pages 32-41

About this book

Introduction

Von den verschiedenen Wegen, die zur Bestimmung des Sauerstoffs, Stick­ stoffs und Wasserstoffs im Stahl beschritten wurden, hat sich der von P. OBERHOFFER und seinen Schülern (1) schon vor mehr als 25 Jahren be­ schriebene als der günstigste erwiesen. Die Grundlage des Verfahrens ist die Reduktion der Oxyde mit Kohlenstoff unter Bildung von Kohlenmonoxyd in der überhitzten Stahlschmelze. Das gebildete Kohlenmonoxyd wird be­ stimmt. Andere Verfahren, wie die Reduktion der Oxyde mit Wasserstof·f und die Bestimmung des gebildeten Wassers bzw. Reduktion der Oxyde mit Aluminium und Bestimmung der gebildeten Tonerde, treten in ihrer Bedeutung bei der Stahlanalyse hinter dem Oberhoffer-Verfahren weit zurück. Dieses unter dem Namen "Heißextraktion" bekannte Verfahren ist zugleich auch das um­ fassendste Untersuchungsverfahren, da es neben dem Sauerstoff auch den Wasserstoff vollständig und einen Teil des Stickstoffs zu erfassen ge­ stattet. Die Arbeiten, die sich mit der Verbesserung des Heißextraktionsverfahrens beschäftigen, sind zahlreich. Man strebt eine schnellere Durchführung und exaktere Erfassung der Gase an. Im Max-Planck-Institut für Eisenforschung wird eine besonders schnelle Durchführung mit dem speziellen Ziel ange­ strebt, die Gasanalyse in das Programm der Vorprobenanalysen einzufügen. Einer derartig schnellen Gasanalyse kommt für die Verbesserung der Stahl­ qualitäten eine große Bedeutung zu. Ein aussichtsreicher Weg zur schnel­ leren Durchführung scheint uns in der spektralanalytischen Erfassung der Gase zu liegen, deren Grundlagen Gegenstand der vorliegenden Arbeit sind.

Keywords

Aluminium Druck Extraktion Forschung Gasanalyse Messung Mischen Platte Qualität Reduktion Spektren Stahl Traktion Verfahren Wasserstoff

Authors and affiliations

  • F. Wever
    • 1
  • W. Koch
    • 1
  • B. A. Steinkopf
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Institut für EisenforschungDüsseldorfDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-663-05579-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 1956
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-663-04133-7
  • Online ISBN 978-3-663-05579-2
  • About this book