Advertisement

Vegetation und Klima

  • Siegmar-W. Breckle
  • M. Daud Rafiqpoor
Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXII
  2. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
    Pages 23-28
  3. Allgemeiner Teil

    1. Front Matter
      Pages 29-30
    2. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 31-74
    3. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 75-96
    4. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 97-126
  4. Spezieller Teil

    1. Front Matter
      Pages 127-130
    2. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 231-266
    3. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 267-318
    4. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 319-338
    5. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 339-374
    6. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 375-414
    7. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 415-438
    8. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 439-450
    9. Siegmar-W. Breckle, M. Daud Rafiqpoor
      Pages 451-466
  5. Back Matter
    Pages 467-484

About this book

Introduction

Vegetation, Boden und Klima sind die wichtigsten Komponenten ökologischer Systeme. Das Buch stellt eine kompakte Synthese unseres aktuellen Wissens über die Ökologie der Erde dar und ist damit die Basis für das Verständnis der großen Zusammenhänge in globaler Sicht. Das gut eingeführte Buch behandelt im ersten Teil mit einer reichen Ausstattung an Abbildungen und Fotomaterial die wesentlichen Prozesse und Vorgänge auf der Erdoberfläche, die zur Ausbildung der Vegetationsdecke mit ihrer ausgeprägten Zonierung führen. Im zweiten Teil werden die einzelnen Vegetationszonen als Großökosysteme (d.h. Zonobiome der Biosphäre) konsequent nach bestimmten Kriterien vergleichend beschrieben. In kurzer und kompakter Form wird auf die wesentlichen Kennzeichen und Strukturen sowie auf Beispiele für Ökosystemprozesse eingegangen. Die Großökosysteme sind zugleich auch Grundlage und Bezugssystem für alle anthropogenen Veränderungen, die in den letzten Jahrtausenden, vor allem aber im 20. Jhdt., die Vegetation drastisch verändert haben.

 

Autoren

Siegmar-W. Breckle langjähriger Professor und Leiter der Abteilung Ökologie der Universität Bielefeld. Er führte das mehrbändige Werk „Ökologie der Erde“ von Heinrich Walter fort, veröffentlichte zahlreiche Beiträge und Bücher zur Ökologie vieler Regionen, insbesondere der Trockengebiete verbunden mit unzähligen Studienreisen über den ganzen Globus. Seine Forschungen in den Wüsten, Tropen und Hochgebirgen sind Grundlage für die entsprechenden Kapitel in diesem Buch.

M. Daud Rafiqpoor, langjähriger wissenschaftlicher Mitarbeiter der Akademie der Wissenschaften und der Literatur zu Mainz und Koordinator von zwei ökologisch-orientierten Langzeitvorhaben dieser Akademie („Dreidimensionale Landschaftsgliederung der Tropen und Subtropen“ sowie „Biodiversität im Wandel“). Zahlreiche Studienreisen in fast allen tropischen und subtropischen Gebirgen der Erde. Veröffentlichung vieler Beträge und Bücher zur Geographie und Ökologie der tropischen und subtropischen Hochgebirge und Afghanistans.

Keywords

Vegetation Klima Klimazonen Ökologie GIZ

Authors and affiliations

  • Siegmar-W. Breckle
    • 1
  • M. Daud Rafiqpoor
    • 2
  1. 1.Department of EcologyBielefeldGermany
  2. 2.Nees-Institut für Biodiversität der PflanzenUniversität BonnBonnGermany

Bibliographic information