Advertisement

So nannte man unsere Vögel früher

eine Zusammenstellung von Trivial- und Kunstnamen heimischer Vogelarten

  • Peter Bertau
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-V
  2. Peter Bertau
    Pages 1-25

About this book

Introduction

Im vorliegenden Werk sind etwa 550 Vogelarten (Nichtsingvogel- und Singvogelarten) in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Für sie konnten knapp 26.000 vogelspezifische Trivialnamen zusammengetragen werden. Diese Namen sind den Arten direkt zugeordnet worden. So konnten für den Pirol fast 250 Trivialnamen gefunden werden. Trivialnamen sind volkstümliche Namen oder solche, die aus einem besonderen Anliegen konstruiert worden sind, also künstliche Namen.

Für die Zuordnungen in diesem Buch ist es gelungen, einen großen Teil der alten und sehr alten Trivialnamen zu ermitteln. Die betreffende Literatur beginnt mit einer Quelle aus dem Jahr 1544: William Turner, Turner on Birds. Die auf Turner folgenden alten Trivialnamen sind in deutschsprachigen und lateinischen Werken sogenannter „Alter Autoren“ zu finden. Zu ihnen gehören Conrad Gessner, Kaspar Schwenckfeld, Johann Leonhard Frisch, Jakob Theodor Klein oder Johann Adam Freiherr von Pernau. Die als „Alte Autoren“ bezeichneten Naturforscher lebten im 16.–18. Jahrhundert. 

Der Autor 
Peter Bertau ist Oberstudienrat i. R. für die Fächer Biologie und Chemie.

Keywords

Vogelkunde Ornithologie Geschichte der Vogelnamen Vögel in der Literatur Vogelsammlung Trivialnamen Vogelbestimmung

Authors and affiliations

  • Peter Bertau
    • 1
  1. 1.OffenburgGermany

Bibliographic information