Advertisement

© 2020

Die Psychologie des Postfaktischen: Über Fake News, „Lügenpresse“, Clickbait & Co.

  • Markus Appel
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Markus Appel, Nicole Doser
    Pages 9-20
  3. Peter Holtz, Joachim Kimmerle
    Pages 21-31
  4. Markus Appel, Marc Roder
    Pages 33-43
  5. Diana Rieger, Jessica Dippold, Markus Appel
    Pages 45-58
  6. Deborah Hümpfner, Markus Appel
    Pages 59-66
  7. Tanja Messingschlager, Peter Holtz
    Pages 91-102
  8. Silvana Weber, Elena Knorr
    Pages 103-115
  9. Markus Appel, Sarah Mehretab
    Pages 117-126
  10. Jule Mayr, Markus Appel
    Pages 127-139
  11. Johanna Abendroth, Lena Feulner, Tobias Richter
    Pages 141-155
  12. Leona Hutchinson, Markus Appel
    Pages 157-166
  13. Konstantin Ripperger, Markus Appel
    Pages 167-176
  14. Jan-Philipp Stein, Sana Sehic, Markus Appel
    Pages 177-187
  15. Martina Neis, Martina Mara
    Pages 189-203
  16. Back Matter
    Pages 211-215

About this book

Introduction

In diesem Buch werden in 18 Kapiteln Phänomene der Kommunikation im digitalen Zeitalter vorgestellt und die psychologischen Hintergründe anhand von wissenschaftlichen Theorien und Analysen erörtert. Viele Menschen sind verunsichert durch eine Medienwelt, die unausgewogen erscheint (Fake News, "Lügenpresse"), in der man durch Clickbait manipuliert wird und in der Social Bots bald nicht mehr einfach von echten Chatpartnern zu unterscheiden sind. Abseits aller Hysterie erhalten die Leserinnen und Leser Einblick in faszinierende Erkenntnisse der Psychologie, mit deren Hilfe sich die schillernden Phänomene der Kommunikation im digitalen Zeitalter besser verstehen lassen.

Der Autor

Markus Appel ist Professor für Kommunikationspsychologie und Neue Medien an der Universität Würzburg.

Keywords

Fake News Lügenpresse Alternative Fakten Clickbaiting Fakten Hostile-Media-Effekt

Editors and affiliations

  • Markus Appel
    • 1
  1. 1.Julius-Maximilians-Universität WürzburgWürzburgGermany

About the editors

Markus Appel ist Professor für Kommunikationspsychologie und Neue Medien an der Universität Würzburg.

Bibliographic information

  • Book Title Die Psychologie des Postfaktischen: Über Fake News, „Lügenpresse“, Clickbait & Co.
  • Editors Markus Appel
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-58695-2
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Psychology (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-662-58694-5
  • eBook ISBN 978-3-662-58695-2
  • Edition Number 1
  • Number of Pages IX, 215
  • Number of Illustrations 6 b/w illustrations, 27 illustrations in colour
  • Topics Popular Science in Psychology
    Cognitive Psychology
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... must read für Medien,- Kommunikations- und Politikwissenschaftler_innen gehören sollten. Allerdings auch für viele unbedarfte Konsument_innen, die der Sache auf den Leim gehen. Und nicht zu vergessen den Marketer_innen, denen in Zeiten von Fake News eine reflektierte, ethische Auseinandersetzung bezogen auf Anwendung und Wirkung dieser neuen tools angeraten ist.” (Frank Thomas Meyer, in: MEDIENwissenschaft, Heft 4, 2020)

“... Die Phänomene werden definiert, anhand von Beispielen erläutert ... So willkommen und nützlich solch ein Sachbuch ist und sicherlich auch von einer breiten Leserschaft aufgenommen werden wird ...” (Prof. i. R. Dr. Hans-Dieter Kübler, in: tv diskurs, tvdiskurs.de, Jg. 24, Heft 3, 2020)