Advertisement

Ein neuer Gesellschaftsvertrag für eine nachhaltige Landwirtschaft

Wege zu einer integrativen Politik für den Agrarsektor

  • Peter H. Feindt
  • Christine Krämer
  • Andrea Früh-Müller
  • Alois Heißenhuber
  • Claudia Pahl-Wostl
  • Kai P. Purnhagen
  • Fabian Thomas
  • Caroline van Bers
  • Volkmar Wolters
Open Access
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 1-11 Open Access
  3. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 13-21 Open Access
  4. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 23-56 Open Access
  5. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 57-108 Open Access
  6. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 109-122 Open Access
  7. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 123-159 Open Access
  8. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 161-221 Open Access
  9. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 223-265 Open Access
  10. Peter H. Feindt, Christine Krämer, Andrea Früh-Müller, Alois Heißenhuber, Claudia Pahl-Wostl, Kai P. Purnhagen et al.
    Pages 267-278 Open Access
  11. Back Matter
    Pages 279-323

About this book

Introduction

Die Landwirtschaft in Deutschland, Europa und weltweit befindet sich in einem dramatischen Umbruchprozess. Einerseits bieten Liberalisierung und Marktöffnung, neue technologische Entwicklungen, die wachsende Weltbevölkerung und neue Kundenwünsche vielen landwirtschaftlichen Betrieben neue Möglichkeiten. Andererseits stehen viele Landwirtinnen und Landwirte in internationaler Konkurrenz, sind zum betrieblichen Wachstum mit hohem Investitionsrisiko gezwungen, sind Teil strikt regulierter Wertschöpfungsketten und müssen steigenden gesellschaftlichen Ansprüchen genügen. Zugleich machen sich viele Menschen Sorgen, dass die Prozesse der Rationalisierung und Modernisierung der landwirtschaftlichen Produktion auf Kosten von Natur-, Umwelt- und Tierschutz gehen. Auf vielen Ebenen wird daher bereits nach einer neuen Verständigung darüber gesucht, was die Gesellschaft von der Landwirtschaft erwartet, und welche Unterstützung die Landwirtinnen und Landwirte im Gegenzug dafür erwarten dürfen. 
Vor diesem Hintergrund entwickelt das vorliegende Open Access-Buch eine wissenschaftlich fundierte Kritik der Umweltauswirkungen der Landwirtschaft und der politischen Logik der Agrarpolitik. Es präsentiert ein neues Leitbild mit konkreten Indikatoren sowie alternative strategische Handlungsoptionen. Die umfassende Analyse wird zu einem Vorschlag für eine neue Architektur der europäischen Agrarpolitik gebündelt, die eine breite Diskussion um einen Neuen Gesellschaftsvertrag für die Landwirtschaft in Deutschland und Europa anstoßen soll.

Keywords

Agrarpolitik Nachhaltige Landwirtschaft Biodiversität Agrarumweltpolitik Gemeinsame Agrarpolitik der EU Open Access

Authors and affiliations

  • Peter H. Feindt
    • 1
  • Christine Krämer
    • 2
  • Andrea Früh-Müller
    • 3
  • Alois Heißenhuber
    • 4
  • Claudia Pahl-Wostl
    • 5
  • Kai P. Purnhagen
    • 6
  • Fabian Thomas
    • 7
  • Caroline van Bers
    • 8
  • Volkmar Wolters
    • 9
  1. 1.Fachgebiet Agrar- und ErnährungspolitikHumboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  2. 2.Projektbüro Markt und Region (mareg)IppesheimGermany
  3. 3.Forschungsgruppe Agrar- und Regionalentwicklung Triesdorf (ART)WeidenbachGermany
  4. 4.Lehrstuhl für Produktions- und RessourcenökonomieTechnische Universität MünchenFreisingGermany
  5. 5.Institut für UmweltsystemforschungUniversität OsnabrückOsnabrückGermany
  6. 6.Law and Governance GroupWageningen UniversityWageningenThe Netherlands
  7. 7.Institut für UmweltsystemforschungUniversität OsnabrückOsnabrückGermany
  8. 8.Institut für UmweltsystemforschungUniversität OsnabrückOsnabrückGermany
  9. 9.AG TierökologieJustus-Liebig-Universität GießenGießenGermany

Bibliographic information