Advertisement

Grundlagen der Halbleiterphysik II

Nanostrukturen und niedrigdimensionale Elektronensysteme

  • Jürgen Smoliner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Jürgen Smoliner
    Pages 1-21
  3. Jürgen Smoliner
    Pages 23-45
  4. Jürgen Smoliner
    Pages 47-93
  5. Jürgen Smoliner
    Pages 95-130
  6. Back Matter
    Pages 131-138

About this book

Introduction

Dieses Lehrbuch bietet Ihnen einen kompakten und verständlichen Überblick über die Physik von niedrigdimensionalen Elektronensystemen und den elektronischen Eigenschaften von Halbleiter-Nanostrukturen. Es eignet sich hervorragend für Studierende in höheren Semestern, die fortgeschrittene Halbleiterphysik-Vorlesungen hören oder praktische Einsteigerliteratur in das Gebiet der niedrigdimensionalen Halbleiter suchen.

Da man nicht alles sofort im Detail wissen muss, geht der Text bewusst nicht immer in die Tiefe, sondern ermöglicht es Ihnen, sich eine erste Übersicht über die verschiedenen Bereiche zu verschaffen. Manche Dinge, allerdings, gehen sehr in die Tiefe, um Ihnen zu zeigen, welche Abgründe sich hier und da ganz überraschend auftun können. Damit der Einstieg in weiterführende, englischsprachige Literatur leichter fällt, wurden die Übersetzungen der wichtigsten Spezialausdrücke im Text eingearbeitet.

Als Grundwissen sollten Sie etwas Quantenmechanik sowie einige Grundlagen der Halbleiterphysik und Halbleiterelektronik im Gepäck haben.  Diese finden Sie im  Buch zu den Halbleiterphysik-Grundlagen vom gleichnamigen Autor oder natürlich auch in anderen Standardlehrbüchern.

Das Buch wurde aus einem Skriptum entwickelt, das an der TU-Wien intern unter dem Titel Haegrula-Saga bekannt ist (Haegrula steht für Halbleiterelektronik Grundlagen). Dieses Skriptum, und dieses Buch, wäre ohne die unermüdliche Hilfe der Studierenden der TU-Wien niemals zu dem geworden, was es jetzt ist. Den Helden von Haegrula gebührt mein ewiger Respekt, die Namen der Heldinnen und Helden finden Sie im Dank.

Der Inhalt

Quantenmechanik: Numerische Methoden - Zweidimensionale Elektronengase - Eindimensionale Elektronensysteme - Nulldimensionale Elektronengase

Der Autor

Jürgen Smoliner ist Dozent am Institut für Festkörperelektronik der Technischen Universität Wien. Seine Forschungsaktivitäten liegen auf den Gebieten der Charakterisierung von Halbleiter-Bauelementen mit verschiedenen Raster-Sonden-Methoden, sowie bei der Untersuchung des Stromtransports in Halbleiter-Nanostrukturen.

Keywords

Halbleiterelektronik Halbleiterphysik Niedrigdimensionale Halbleiter Elektronengase Quanten-Hall-Effekt Niedrigdimensionale Elektronensysteme Quantenpunkt Quantendrähte Nanodrähte Nanokristalle

Authors and affiliations

  • Jürgen Smoliner
    • 1
  1. 1.Institut für FestkörperelektronikTU WienWienAustria

Bibliographic information