Advertisement

Verständliche Quantenmechanik

Drei mögliche Weltbilder der Quantenphysik

  • Detlef Dürr
  • Dustin Lazarovici

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 1-30
  3. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 31-43
  4. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 45-67
  5. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 69-94
  6. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 95-105
  7. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 107-118
  8. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 119-137
  9. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 139-150
  10. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 151-161
  11. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 163-182
  12. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 183-205
  13. Detlef Dürr, Dustin Lazarovici
    Pages 207-220
  14. Back Matter
    Pages 221-229

About this book

Introduction

Das vorliegende Buch richtet sich an Studierende der Physik, für die nach der Quantenmechanik-Vorlesung die wesentliche Frage offen geblieben ist: „Was sagt denn nun der mathematische Formalismus, den ich jetzt ausgiebig und ach so mühsam studiert habe, über die Natur aus?“. Bei der Suche nach der Antwort besprechen die Autoren unter anderem die modernen Quantentheorien, die von John Stuart Bell „Theorien ohne Beobachter“ genannt wurden: die Bohmsche Mechanik, die Kollaps-Theorie und die Viele-Welten-Theorie.

Neben zielgerichteten mathematischen Aussagen, die in Kursvorlesungen selten vorkommen, erklärt das Buch anhand der neuen Theorien die Rolle der Wellenfunktion und des Zufalls in der Quantenmechanik. Insbesondere beschäftigen sich die Autoren auch mit der Gedankenwelt des Physikers John Stuart Bell, der mit den berühmten, aber leider oft missverstandenen Bellschen Ungleichungen unser physikalisches Weltbild nachhaltig verändert hat. Das Buch eignet sich damit begleitend oder ergänzend zu einer Kursvorlesung über Quantenmechanik oder aber auch zum Selbststudium.

Der Inhalt

Grundlegendes zur Quantenmechanik

Das Messproblem

Zufall in der Physik

Viele Welten Theorie

Kollaps-Theorie

Bohmsche Mechanik

Der Messprozess und Observable

Schwache Messungen von Trajektorien

Verborgene Variable

Nichtlokalität

Relativistische Quantentheorie

Weiterführende Gedanken

Die Autoren

Detlef Dürr studierte Physik in Münster und promovierte dort 1978. Nach vier Jahren Post-Doc Zeit an der Rutgers Universität in New Jersey in der Gruppe von Joel Lebowitz habilitierte er sich im Fach Mathematik an der Ruhr Universität in Bochum und trat anschließend ein Heisenberg-Stipendium an. Im Anschluss daran erfolgte 1989 die Berufung an die LMU München auf eine Fiebiger Professur. Sein Arbeitsgebiet ist die Mathematische Physik im Hinblick auf Grundlagen der statistischen Physik und der Quantenmechanik.

Dustin Lazarovici studierte Physik und Mathematik an der LMU München und promovierte dort 2015 bei Detlef Dürr. Anschließend ging er als Feodor Lynen Stipendiat der Humboldt Stiftung an die Université de Lausanne, wo er in der Philosophie der Physik arbeitet.

Keywords

Quantemechanik Interpretationen der Quantenmechanik Vielweltentheorie Bohmsche Mechanik Dekohärenz Bell'sche Ungleichung Schrödingers Katze Quantenphysik

Authors and affiliations

  • Detlef Dürr
    • 1
  • Dustin Lazarovici
    • 2
  1. 1.Mathematisches InstitutUniversität MünchenMünchenGermany
  2. 2.Faculté des lettres Section de philosophieUniversité de LausanneLausanneSwitzerland

Bibliographic information