Advertisement

Schmerz – eine Herausforderung

Informationen für Betroffene und Angehörige – Offizielle Informationsschrift mehrerer Schmerzgesellschaften

  • Hans-Günter Nobis
  • Roman Rolke
  • Toni Graf-Baumann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Hans-Günter Nobis, Roman Rolke
    Pages 1-15
  3. Martin von Wachter, Herta Flor, Doreen Pfau, Frauke Musial, Charly Gaul, Arne May et al.
    Pages 17-53
  4. Heinz-Dieter Basler, Hans-Günter Nobis, Jürgen Wild, Michael Dobe, Esther Pogatzki-Zahn
    Pages 55-70
  5. Wolfgang Richter, Rainer Freynhagen, Raimond Hoche, Christian Geber, Roman Rolke
    Pages 71-81
  6. Dominik Irnich, Claudia Borrmann, Hans-Günter Nobis, Thomas Menge, Peter Kropp, Ralph Windwehe et al.
    Pages 83-136
  7. Hans-Günter Nobis, Carmen Franz, Paul Nilges
    Pages 137-147
  8. Heike Norda, Stephan Panning
    Pages 149-157
  9. Back Matter
    Pages 159-165

About this book

Introduction

Werden Sie zum Experten Ihrer Schmerzerkrankung

In Deutschland leben etwa 4,4 Millionen Menschen, die aufgrund lang anhaltender Schmerzen körperlich und sozial beeinträchtigt sind. Bei mehr als der Hälfte aller Menschen mit chronischem Schmerz dauert es mehr als zwei Jahre, bis sie eine wirksame Schmerzbehandlung erhalten. Dieses Buch soll Betroffenen helfen, sich gezielter professionelle Unterstützung zu suchen.

An diesem Ratgeber haben über 40 Schmerzexperten mit über 50 Beiträgen mitgewirkt. So erfährt der Betroffene mehr über die körperlichen, psychischen und sozialen Zusammenhänge von Schmerz und kann seine Therapie motiviert und eigenverantwortlich mitgestalten.

Der leicht verständliche Text erklärt zahlreiche Themen, u.a.

  • Wie funktioniert das Schmerzsystem?
  • Wie hängen Schmerz und Psyche zusammen?
  • Was passiert bei einem Migräneanfall?
  • Was ist eine Schmerzkonferenz?

Plus: Aktuelle Buchempfehlungen und Internetadressen rund um das Thema Schmerz

Dieses Buch richtet sich sowohl an Betroffene und als auch an deren Angehörige und bietet gleichzeitig dem medizinisch Interessierten und beruflich mit Schmerzpatienten Beschäftigten eine Übersicht über wichtige Aspekte von Schmerz.

Die 2. Auflage wurde aktualisiert und um weitere Themen wie „Schmerz und Partnerschaft“, „Patienten-Selbsthilfe“ sowie um das Kapitel „Ergänzende Methoden in der Schmerztherapie wie Imagination, Feldenkrais, Musiktherapie erweitert.

Keywords

Chronische Schmerzen Verhaltensänderung Patientenaufklärung Eigenverantwortung Schmerztherapie Schmerzerkrankungen Multimodale Schmerztherapie

Editors and affiliations

  • Hans-Günter Nobis
    • 1
  • Roman Rolke
    • 2
  • Toni Graf-Baumann
    • 3
  1. 1.OrthopGädische PsychosomatikMEDIAN-Klinik am BurggrabenBad SalzuflenDeutschland
  2. 2.Klinik fGür PalliativmedizinUniklinik RWTH AachenAachenDeutschland
  3. 3.Deutsche InterdisziplinGäre Vereinigung fGür SchmerztherapieTeningenDeutschland

Bibliographic information