Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 1-36
  3. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 37-113
  4. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 115-132
  5. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 133-149
  6. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 151-197
  7. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 199-231
  8. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 233-346
  9. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 347-362
  10. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 363-385
  11. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 387-391
  12. Hubert Rehm, Thomas Letzel
    Pages 393-395
  13. Back Matter
    Pages 397-406

About this book

Introduction

Lieber EXPERIMENTATOR, 
die überarbeitete und aktualisierte 7. Auflage dieses Buches gibt Ihnen einen Überblick über die Methoden der Proteinbiochemie und Proteomics. Das Buch ist jedoch mehr als eine Methodensammlung: Es zeigt Auswege aus experimentellen und strategischen Sackgassen und weckt ein Gespür für das richtige Experiment zur richtigen Zeit. 
Behandelt werden klassische Verfahren wie Säulenchromatographie, HPLC, Elektrophoresen, Blots, ELISA, Ligandenbindungstests, die Herstellung von Antikörpern, das Solubilisieren von Membranproteinen, die Analyse von Glykoproteinen usw. 
Über die Standardverfahren hinaus beschreibt das Buch ausgefallene Methoden, mit denen sich spezielle Probleme lösen lassen: Wer arbeitet wie alle anderen, der wird sich nie vom großen Haufen abheben. Viel Raum nehmen auch die modernen Verfahren ein: Massenspektrometrie, Proteomics und thermische Analyse. 
In die 7. Auflage wurden neue Techniken zur Bestimmung der Wechselwirkung von Proteinen mit Proteinen oder von Proteinen mit kleinen Molekülen aufgenommen: DARTS, DRACALA, SPROX und andere. Sie können hier auch nachlesen, wie man mit dem Massenspektrometer eine Bindung misst und die Primärsequenz von Peptiden bestimmt. Des Weiteren stellen wir Methoden vor, mit denen Sie Bindungsproteine gegen bestimmte Zielmoleküle herstellen können: Ribosomen Display und DNA- und Peptid-Aptamer-Techniken. Der Fluoreszenznachweis von Proteinen mit Hilfe von Trihalogenverbindungen durfte nicht fehlen und wer die Stabilität und Faltung von Proteinen messen will, erfährt hier, ob er dazu ein CD-Spektrometer benutzen sollte. Auf die Fortschritte in der HPLC und der Massenspektrometrie von Membranproteinen geht die 7. Auflage ebenso ein wie auf ihre Rekonstitution in Nanoscheibchen (Nanodiscs). Die Mikrodissektion mit UV-Laser, die isoelektrische Fokussierung in Kapillaren und iTRAQ-Tags werden erklärt. Dazu kommt eine Anzahl neuer Tricks zur Proteinbestimmung, Gelfärbung, Blottechnik, Immunfärbung, Elution aus Gelstückchen etc.
Es wird Ihnen auffallen, dass die Autoren Lust und Frust der Laborroutine kennen. Die eingestreuten Don Quichotte-Sprüche und der lockere Stil werden Ihnen über die Tiefpunkte des manchmal rauen Forscheralltags hinweghelfen.

Keywords

Biochemie Membranprotein Protein Proteinbiochemie Proteine Proteomics Proteomik ELISA thermische Analyse

Authors and affiliations

  • Hubert Rehm
    • 1
  • Thomas Letzel
    • 2
  1. 1.RottweilGermany
  2. 2.Ingenieurfakultät Bau Geo UmweltTU MünchenFreisingGermany

Bibliographic information