Advertisement

Mathematik für Biologen

  • Dirk Horstmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Dirk Horstmann
    Pages 17-53
  3. Dirk Horstmann
    Pages 55-61
  4. Dirk Horstmann
    Pages 63-68
  5. Dirk Horstmann
    Pages 69-117
  6. Dirk Horstmann
    Pages 119-144
  7. Dirk Horstmann
    Pages 157-168
  8. Dirk Horstmann
    Pages 169-184
  9. Dirk Horstmann
    Pages 185-202
  10. Dirk Horstmann
    Pages 203-237
  11. Dirk Horstmann
    Pages 239-255
  12. Dirk Horstmann
    Pages 257-281
  13. Dirk Horstmann
    Pages 283-318
  14. Dirk Horstmann
    Pages 319-344
  15. Dirk Horstmann
    Pages 345-372
  16. Dirk Horstmann
    Pages 373-374
  17. Dirk Horstmann
    Pages 375-388
  18. Back Matter
    Pages 389-394

About this book

Introduction

Dieses vierfarbige Kurzlehrbuch konzentriert sich auf die Mathematik-Curricula der Bachelorstudiengänge Biologie. Neben der Vermittlung des mathematischen Grundwissens stellt es den Bezug zu den zugrunde liegenden biologischen Fragestellungen her. Konkrete Beispiele bzw. wissenswerte Zusatzinformationen zu historischen Personen/Wissenschaftlern werden gegeben.

Die Themen des Buches sind „chronologisch" aufeinander aufgebaut. Das einleitende Kapitel beschäftigt sich mit grafischen Darstellungsmöglichkeiten experimentell erhobener Daten. Hier werden bereits erste „stochastische / statistische" Begriffe eingeführt, die in den weiteren Kapiteln im Zusammenhang mit dem Thema Wahrscheinlichkeitsverteilungen und Zufallsvariablen erneut auftauchen.

Die zweite Auflage wurde um zusätzliche Anmerkungen zur Fehlerrechnung ergänzt und durch ein Kapitel zu Differenzengleichungen sowie eine Formelsammlung der wichtigsten Formeln und Rechenvorschriften der in dem Buch behandelten Themen erweitert.

Neben seiner Einsatzmöglichkeit als Lehr- und Lernmaterial für Studierende und Dozenten kann das Buch auch als ein Nachschlagewerk verwendet werden, das die behandelte Mathematik mit Namen und Sachthemen aus dem Studium oder dem alltäglichen Leben in Verbindung bringt. Hierdurch soll die bei vielen Studierenden existierende „Denkblockade" beiseite geräumt und klar gemacht werden, dass Mathematik in den Lebenswissenschaften eindeutig 

mehr ist, als die bloße Anwendung von statistischen Methoden.

Der Autor

Dirk Horstmann, geb. 1971 in Köln. 1999 Promotion an der Universität zu Köln, 2000 bis 2002 Forschungsaufenthalte in Minneapolis, Cambridge und Madrid. Seit 2011 außerplanmäßiger Professor am Mathematischen Institut der Universität zu Köln.

Forschungsschwerpunkte: Mathematische Biologie, Analysis, Partielle Differentialgleichungen, Variationsrechnung

Keywords

Biologie, Mathematik Labor, Mathematik Mathematik Mathematik, Biologie Statistik Biomathematik Mathematik für Biologen Mathe für Bio

Authors and affiliations

  • Dirk Horstmann
    • 1
  1. 1.Mathematisches InstitutUniversität zu KölnKölnGermany

Bibliographic information