Fehlzeiten-Report 2015

Neue Wege für mehr Gesundheit - Qualitätsstandards für ein zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement

  • Bernhard Badura
  • Antje Ducki
  • Helmut Schröder
  • Joachim Klose
  • Markus Meyer

Part of the Fehlzeiten-Report book series (FEHLREPORT, volume 2015)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Zielgruppenspezifisches Gesundheitsmanagement: Ein Überblick

    1. M. Meyer, J. Klose, H. Schröder
      Pages 1-8
  3. Einführung und Hintergrund

  4. Neue Wege – Beschäftigte ausgewählter Branchen

  5. Neue Wege – Mobile Beschäftigte

  6. Neue Wege – Ausgewählte Beschäftigungsgruppen

    1. Front Matter
      Pages 141-141
    2. M. Betz, D. Haun, M. Böttcher
      Pages 143-163

About this book

Introduction

Der Fehlzeitenreport, der jährlich als Buch erscheint, informiert umfassend über die Krankenstandsentwicklung in der deutschen Wirtschaft und beleuchtet dabei detailliert einzelne Branchen. Schwerpunktthema des Fehlzeiten-Reports 2015 sind die Besonderheiten von Zielgruppen, die für das Betriebliche Gesundheitsmanagement mental, räumlich, zeitlich oder sprachlich schwer erreichbar sind, und die Konsequenzen, die sich aus deren spezifischen Eigenheiten für gesundheitsförderliche Projekte ergeben:

  • Welche innovativen Strategien sind für welche Zielgruppe geeignet?
  • Welche Qualitätsstandards sollten für das zielgruppenspezifische Betriebliche Gesundheitsmanagement eingehalten werden?

Herausgegeben wird der Fehlzeiten-Report vom Wissenschaftlichen Institut der AOK (WIdO), der Universität Bielefeld und der Beuth Hochschule für Technik Berlin.

Neben Fachbeiträgen zum Schwerpunktthema machen umfassende Daten den Fehlzeiten-Report zu einem wertvollen Ratgeber für alle, die Verantwortung für den Arbeits- und Gesundheitsschutz in Unternehmen tragen.

  • Aktuelle Statistiken zum Krankenstand der Arbeitnehmer in allen Branchen
  • Die wichtigsten für Arbeitsunfähigkeit verantwortlichen Krankheitsarten
  • Anzahl und Ausmaß der Arbeitsunfälle
  • Vergleichende Analysen nach Bundeslände
rn, Betriebsgrößen und Berufsgruppen
  • Verteilung der Fehlzeiten nach Monaten und Wochentagen
  • Anschauliche Darstellung der Daten durch zahlreiche Abbildungen und Tabellen
  • Pressestimmen:

    „Die wichtigste jährliche Veröffentlichung zum Thema Krankenstand.“
    Miriam Hoffmeyer in der Süddeutschen Zeitung

    „Dieser Report geht die erwerbstätigen Menschen, Personalverantwortliche, aber auch Entscheidungsträger der Politik an."
    Robert Fieten in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung

    Keywords

    Arbeitsunfähigkeit Betriebliches Gesundheitsmanagement Gesundheitsförderung Gesundheitsmanagement Krankenstand Krankheitsbedingte Fehlzeiten Prävention

    Editors and affiliations

    • Bernhard Badura
      • 1
    • Antje Ducki
      • 2
    • Helmut Schröder
    • Joachim Klose
    • Markus Meyer
      • 3
    1. 1.Fakultät GesundheitswissenschaftenUniversität BielefeldBielefeld
    2. 2.Beuth Hochschule für Technik BerlinBerlin
    3. 3.Wissenschaftliches Institut der AOK (WIdO) BerlinBerlin

    Bibliographic information

    • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-47264-4
    • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015
    • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
    • eBook Packages Medicine (German Language)
    • Print ISBN 978-3-662-47263-7
    • Online ISBN 978-3-662-47264-4
    • About this book