Advertisement

Mädchen im Netz

süß, sexy, immer online

  • Martin Voigt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Martin Voigt
    Pages 1-14
  3. Wie Social Media aus Kindern Selbstdarsteller machen

  4. Das Schulmädchensyndrom

About this book

Introduction

Der sexualisierte Auftritt von Mädchen auf Facebook & Co erschreckt Eltern und Lehrer. Das Buch erklärt Ihnen, was in den online vernetzten Teenagercliquen los ist und warum gerade Mädchen so an ihrem Smartphone kleben.

Mädchen geht es um ihr Aussehen, ihren Status in der Klasse und die beste Freundin. Ich liebe dich über alles!! Ich will nur DICH... schreiben Dreizehnjährige ihrer allerbesten Freundin für immer & ewiq ins Onlinegästebuch. Das Liebgetue ist epidemisch, wenn sie sich gegenseitig ihre Selfies kommentieren: wow du Moddelwundeeeerhüüübsch ♥ ♥ ♥ Du hübsche Süße ♥

Trifft die „normale Pubertät“ auf moderne Medien, oder steckt mehr dahinter? Werfen Sie einen Blick in die Mädchenherzen und erfahren Sie mehr über den emotionalen Kult um die Freundin und dessen Ursachen. Die virtuellen Bühnen sind letztendlich nicht dafür verantwortlich, was auf ihnen gezeigt wird. Der Autor entschlüsselt die psychologischen Hintergründe einer neuen Jugendkultur, die enge Grenzen des sozial Akzeptierten vorgibt.

Zum Autor: 

Martin Voigt promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität München mit einer Arbeit über «Mädchenfreundschaften unter dem Einfluss von Social Media». Als einer der Ersten betrieb er aktive Feldforschung im Bereich der schülernahen Online-Medien und betreute für die Bundespolizei das Präventionsprojekt «Selfies im Gleisbett».

Keywords

Eltern-Kind-Beziehung, soziale Sicherheit Ganztagesschulen, Umfeld von Gleichaltrigen Jugendkultur, Jugendszene, Mädchen, Teenager Mächenfreundschaften, beste Freundin, Mutproben Schulmädchensyndrom, Cyberspace Selbstdarstellung pubertierender Mädchen Symptomkomplex, bindungsunsicheres Verhalten, Kindheit Zugehörigkeit, Anerkennung, Wertschätzung Zuggleise, Gefahr, Foto-shooting Selbstdarstellung digitale Medien, Pubertät, Bindungsstörung emotionale Bedürfnisse bei Jugendlichen gesunde Entwicklung, Entwicklungspsychologie soziale Netzwerke, Peer-groups, Selbstbestätigung

Authors and affiliations

  • Martin Voigt
    • 1
  1. 1.HallbergmoosGermany

Bibliographic information