Advertisement

© 2016

Formales SQL-Tuning für Oracle-Datenbanken

Praktische Effizienz - effiziente Praxis

Book

Part of the Xpert.press book series (XPERT.PRESS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 1-4
  3. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 5-10
  4. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 11-23
  5. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 25-29
  6. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 31-72
  7. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 73-78
  8. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 79-94
  9. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 95-97
  10. Leonid Nossov, Hanno Ernst, Victor Chupis
    Pages 99-109
  11. Back Matter
    Pages 111-111

About this book

Introduction

Das Ziel des SQL-Tunings ist eine Verbesserung des bestehenden Ausführungsplans. Die in diesem Buch beschriebene
Methode kann man „Bremsenbeseitigung im Ausführungsplan“ nennen. Solche „Bremsen“ oder Engpässe lassen sich
durch eine formale Analyse des Ausführungsplans erkennen. Dafür sind keine Datenmodellkentnisse notwendig.
Das ist besonders vorteilhaft für Datenbankadministratoren, weil sie in der Regel gar nicht oder unzureichend gut mit
dem Datenmodell vertraut sind. Im Buch werden zahlreiche praktische Erfahrungen mit dieser Methode präsentiert.


Keywords

Ausführungsplan Datenmodellierung Oracle-Datenbanken Performance Tuning SQL-Tuning

Authors and affiliations

  1. 1.ORACLE Deutschland B.V. & Co. KGMünchenGermany
  2. 2.T-SYSTEMS INTERNATIONAL GMBHBambergGermany
  3. 3.Vodafone GmbHDüsseldorfGermany

About the authors

Leonid Nossov ist in Jakutsk geboren, studierte Mathematik in der UdSSR und war in Deutschland als Oracle-Spezialist in verschiedenen Softewarehäusern tätig, die letzen Jahre im Advanced Customer Support von Oracle Deutschland. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in den Bereichen Performance-Tuning und Troubleshooting.

Hanno Ernst stammt aus Zschopau im Erzgebirge. Seit seiner Ausbildung zum Kommunikationselektroniker bei der Deutschen Telekom arbeitet er in Bamberg bei deren IT-Tochter T-Systems. Sein Hauptaufgabengebiet ist die Datenbankadministration und seine Steckenpferde sind Fehler- und Performanceanalysen.

Victor Chupis ist in Odessa UdSSR geboren, studierte Elektronik und Informatik in Moskau. Seit 2001 ist bei Vodafone Deutschland tätig. Die Schwerpunkte seiner Arbeit liegen in Bereichen Datenbankdesign, Betrieb und Performance-Tuning.

Bibliographic information

Reviews

“... schaffen es die Autoren, Lösungen für Performanzprobleme auf eine höchst ungewöhnliche Art zu beschreiben. Alles, von der Problembeschreibung bis zur Lösung, geschieht durch Gespräche zwischen dem imaginären Kollegen Peter Schmidt und einem Autor ... Dieses Buch richtet sich an jeden, der Performanzprobleme im Oracle-Umfeld hat. Allen anderen sei gesagt, dass viele Problemlösungen sich auch für andere relationale Datenbanken eignen ...” (Thomas Ronzon, in: Java Spektrum, Heft 5, 1. Oktober-November 2016)