Advertisement

© 2015

Digital lernen - evidenzbasiert pflegen

Neue Medien in der Fortbildung von Pflegefachkräften

  • Margot Sieger
  • Lutz Goertz
  • Axel Wolpert
  • Annette Rustemeier-Holtwick
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Flexicare 50+ – Flexibles und Demografie-sensibles Lernen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. L. Goertz, M. Sieger, A. Wolpert, D. Becker, V. Koch, F. Bornemann et al.
      Pages 3-19
    3. M. Sieger, L. Goertz, A. Wolpert
      Pages 21-31
  3. Wissenschaftliche Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 33-33
    2. V. Büsch, A. Saller
      Pages 47-56
    3. L. Goertz, K. Kuczynski, S. Weskott, A. Wolpert
      Pages 67-74
  4. Pflegepraxis im Dialog mit der Pflegewissenschaft

    1. Front Matter
      Pages 75-76
    2. A. Rustemeier-Holtwick, A. Wolpert, M. Sieger
      Pages 77-84
    3. A. Rustemeier-Holtwick, A. Wolpert, R. Lewe, D. Hindenburg, G. Surberg-Finke, U. Bald et al.
      Pages 85-107
    4. A. Rustemeier-Holtwick, A. Wolpert
      Pages 109-113
    5. A. Rustemeier-Holtwick, L. Goertz, T. Fritsch
      Pages 115-136
  5. Digitales Lernen – Professionalisierung der Pflegepraxis

    1. Front Matter
      Pages 137-137
    2. D. Becker, V. Vennhaus-Bittins, V. Koch, F. Bornemann
      Pages 139-146
    3. G.P. Frank, J. Gampe, R. Grün, Ph. Peusch, J. Schoen
      Pages 147-156
    4. L. Goertz, A. Halendy
      Pages 157-160
  6. Digitales Lernen im Unternehmen

    1. Front Matter
      Pages 161-161
    2. L. Goertz, A. Rustemeier-Holtwick, M. Sieger, A. Wolpert
      Pages 163-167

About this book

Introduction

Motiviert im Umgang mit neuen Medien

Stellen Sie sich den Herausforderungen der Einführung digitaler Medien zur Entwicklung einer reflektierten Pflegepraxis! Sichern Sie sich die Motivation Ihrer berufserfahrenen Mitarbeiter und binden Sie deren Erfahrungsschatz in evidenzbasierte Pflegeprozesse mit ein!  Ausgehend von den Erkenntnissen des BMBF-geförderten Projekts  „Flexicare 50+“  bieten die Autoren dieses Buches:

  • Innovative Ideen für die Personalentwicklung älterer Mitarbeiter
  • Wichtige Hinweise zur Mediendidaktik
  • Unterstützung beim eLearning  nach dem neusten Stand der Wissenschaft
  • Strukturierte Lern- und Lehrkonzepte zur Steigerung der Pflegequalität 

Für die Umsetzung hilfreich:

  • Fallbeispiele zeigen wie digitales Lernen im Pflegealltag erfolgreich integriert wird
  • Checklisten optimieren die Einführung neuer Medien
  • Konzepte lassen sich individuell und bedürfnisorientiert anpassen

Für alle Führungskräfte, Anleiter und Pädagogen in der Pflege: Dem „Theorie- Praxis- Konflikt“ des digitalen Lernens erfolgreich begegnen.

Die Herausgeber

Professorin Dr. Margot Sieger, Professorin für Pflegewissenschaft an der SRH FH für Gesundheit Gera; Projektleitung "Flexicare 50+"; Pflegewissenschaftlerin, Diplompädagogin, Krankenschwester

Dr. Lutz Goertz, Kommunikationswissenschaftler, Abteilungsleiter Bildungsforschung am MMB-Institut für Medien- und Kompetenzforschung in Essen

Axel Wolpert, Diplompädagoge, Projektleiter bei der TÜV Rheinland Workplace Learning Solutions

Annette Rustemeier-Holtwick, Gesundheits- und Krankenpflegerin, Dipl. Sozialpädagogin, Wissenschaftliche Mitarbeiterin an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera

Keywords

Digitales Lernen Evidence-Based Nursing Evidenzbasierte Plfege FWB Pflege Fort- und Weiterbildung Pflegepersonal Lebenslanges Lernen Personalentwicklung Pflege Pflegepädagogik Weiterbildung Pflegekräfte flexicare 50+

Editors and affiliations

  • Margot Sieger
    • 1
  • Lutz Goertz
    • 2
  • Axel Wolpert
    • 3
  • Annette Rustemeier-Holtwick
    • 4
  1. 1.SRH Fachhochschule für Gesundheit GeraGeraGermany
  2. 2.MMB-Institut für Medien- und KompetenzforschungEssenGermany
  3. 3.TÜV Rheinland Akademie GmbHMünchenGermany
  4. 4.SRH Fachhochschule für Gesundheit GeraGeraGermany

About the editors

Professorin Dr. Margot Sieger ist Leiterin des Studienganges Pflege an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera. Sie ist Krankenschwester, Diplom Pädagogin und promovierte Pflegewissenschaftlerin. Als Projektleitung verantwortet Sie das Projekt "Flexicare 50+" - Flexibles und Demografie-sensibles Lernen in der Pflege.

Dr. Lutz Goertz leitet als Kommunikationswissenschaftler den Bereich für Bildungsforschung an einem großen Institut für Medien- und Kompetenzforschung

Axel Wolpert ist Diplom-Sozialpädagoge mit Schwerpunkt Medienpädagogik und absolvierte ein Studium der Personalentwicklung; begleitet als Projektleiter Learning Solutions bei der TÜV Rheinland Akademie das Projekt „Flexicare 50+“

Annette Rustemeier-Holtwick, Gesundheits- und Krankenpflegerin und Dipl. Sozialpädagogin, ist  wissenschaftliche Mitarbeiterin an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera im Studiengang Pflege sowie im Forschungsprojekt „Flexicare 50+“ - Flexibles und Demografie-sensibles Lernen in der Pflege.

 

Bibliographic information