Farbenlehre und Farbenmessung

Eine Kurze Einführung

  • Authors
  • Werner Schultze

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-iv
  2. Werner Schultze
    Pages 1-10
  3. Werner Schultze
    Pages 10-21
  4. Werner Schultze
    Pages 22-28
  5. Werner Schultze
    Pages 49-52
  6. Werner Schultze
    Pages 52-54
  7. Werner Schultze
    Pages 54-58
  8. Werner Schultze
    Pages 58-59
  9. Back Matter
    Pages 59-61

About this book

Introduction

Das vorliegende kleine Buch soll einen Überblick über den augenblick­ lichen Stand der Farbenlehre und die Methoden der Farbenmessung geben. Ein tieferes Eindringen ist nicht möglich ohne das Studium umfangreicherer Werke, die jedoch an Zeit und Aufmerksamkeit des Lesers erhebliche Ansprüche stellen (s. die Hinweise am Schluß des Buches). Hier soll versucht werden, in gedrängter Form einen Eindruck zu vermitteln, was auf diesem Gebiet erreicht wurde und nach welchen Prinzipien die Ordnung, Messung und Bewertung der Farben heute vorgenommen wird. Auf mathematische Formulierungen, auf Beweise und Ableitungen sowie auf viele Einzelheiten wird dabei verzichtet. Das Interesse für die Farberscheinungen war immer sehr groß, und schon sehr lange hat man von den verschiedensten Seiten her versucht, die Zusammenhänge aufzuklären. Wir haben aber erst seit einigen Jahrzehnten eine abgerundete Lehre von den Farben, welche die physi­ kalischen und physiologischen, z. T. auch die psychologischen Vorgänge wenigstens so weit aufgeklärt hat, daß sich ein sinnvolles Gesamtbild ergibt. Die Deutung der ästhetischen, künstlerischen Beurteilung der Farben ist dagegen noch nicht so weit fortgeschritten, und ein Zusammen­ hang mit der naturwissenschaftlichen Farbenlehre ist bislang nicht zu erkennen.

Keywords

Druck Farbe Farbmessung Farbmetrik Formulierung Genom Hoden Kali Ordnung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-01252-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1957
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-01253-6
  • Online ISBN 978-3-662-01252-9
  • About this book