Advertisement

© 2020

Urbanität und Egonetzwerke in der Stadt

Eine relationale Perspektive auf die Heidelberger Bahnstadt

Book
  • 2.6k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Christina Herrmann
    Pages 1-8
  3. Christina Herrmann
    Pages 9-39
  4. Christina Herrmann
    Pages 41-66
  5. Christina Herrmann
    Pages 67-77
  6. Christina Herrmann
    Pages 79-97
  7. Christina Herrmann
    Pages 99-126
  8. Christina Herrmann
    Pages 177-181
  9. Back Matter
    Pages 182-233

About this book

Introduction

Urbanität haftet Individuen weder einfach als Habitus an, noch ist sie in einer Stadt per se gegeben. Vielmehr muss auf die Wechselwirkungen von Stadtraum – sozialen Beziehungen – und Einstellungen rekurriert werden, um zu verstehen, wie die sozialen Netzwerke in der Stadt Offenheit für Urbanität hervorbringen. Christina Herrmann betrachtet den geplanten, neu gebauten Heidelberger Stadtteil Bahnstadt als soziales Labor und untersucht lokale soziale Beziehungen, sowie deren Einfluss auf die Offenheit gegenüber Urbanität qualitativ, quantitativ und netzwerkanalytisch. Dabei thematisiert dieses Buch neben klassischen relationalen Ansätzen auch die Diskussion um die nachhaltige Stadt in der Wissensgesellschaft und die Situationen von jungen Familien in der Stadt.  

Der Inhalt
• Stadtentwicklung im gesellschaftlichen Wandel
• Eine relationale Sichtweise auf Urbanität
• Soziologisches Portrait der Heidelberger Bahnstadt
• Lokale soziale Beziehungen und die Offenheit gegenüber Urbanität

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der Bereiche Soziologie, Humangeographie, Netzwerkanalyse, Stadtentwicklung/Städtebau, relationale Soziologie und Sozialpsychologie
• Praktiker und Praktikerinnen in der Stadtplanung und -entwicklung, Stadtpolitik und Quartiersmanagement

Die Autorin
Christina Herrmann ist Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie lehrt und forscht zu sozialer Netzwerkanalyse, Stadtsoziologie und Rechtsradikalismus.

Keywords

Stadtsoziologie Netzwerkanalyse soziale Beziehungen Einstellungen Heterogenität Homophilie Soziale Kreise Weak ties Einbettung Nachbarschaft Urbanität Egonetzwerke Heidelberg Bahnstadt Relationale Soziologie

Authors and affiliations

  1. 1.HeidelbergGermany

About the authors

Christina Herrmann ist Mitarbeiterin am Institut für Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal. Sie lehrt und forscht zu sozialer Netzwerkanalyse, Stadtsoziologie und Rechtsradikalismus.

Bibliographic information