Advertisement

© 2020

New Work: Souveränität im postdigitalen Zeitalter

Zeitenwende für Unternehmer, Personalverantwortliche, Coaches und Angestellte

Book

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 1-2
  3. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 3-5
  4. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 7-9
  5. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 11-13
  6. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 15-20
  7. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 21-29
  8. Benjamin Berend, Michaela Brohm-Badry
    Pages 31-40
  9. Back Matter
    Pages 41-50

About this book

Introduction

Das essential führt in die New-Work-Idee ein, deren Kern es ist, einer Arbeit nachzugehen, die man „wirklich, wirklich will“. Dieser Ansatz wird im Hinblick auf die drei Bereiche Individuum, Organisation und Gesellschaft aktualisiert. Besondere Berücksichtigung finden dabei Befunde aus der Positiven Psychologie und der stärkenorientierten Organisationsforschung. Unter Bezugnahme auf Beispiele und wissenschaftliche Befunde werden innovative Arbeitszeitmodelle, Organisationsformen und Managementpraktiken vorgestellt. Schließlich wird New Work im Kontext progressiver gesellschaftlicher Ideen wie Grundeinkommen, Atmende Lebensläufe und Postwachstum diskutiert.

Der Inhalt
  • Digitalisierung und Postdigitalisierung
  • „Digitales Athen“ – Wohin führt die Digitalisierung? 
  • New Work I: Die individuelle Ebene
  • New Work II: Die organisationale Ebene
  • New Work III: Arbeit im 21. Jahrhundert
Die Zielgruppen
  • Unternehmer, Angestellte, Manager, Ökonomen, Philosophen, Coaches, Trainer, Politiker, Pädagogen
  • Studierende und Dozierende der Pädagogik, der Ökonomie und der Soziologie
Die Autoren
Dr. Benjamin Berend ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für empirische Lehr-Lernforschung und Didaktik der Universität Trier. Er ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF).
Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry ist Inhaberin des Lehrstuhls für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Didaktik an der Universität Trier. Sie ist Präsidentin der DGPPF.

Keywords

New Work Souveränität Positive Psychologie Digitalisierung Postdigitalisierung Job-Crafting Zeitsouveränität Zukunft der Arbeit Arbeitswelt

Authors and affiliations

  1. 1.Universität TrierTrierGermany
  2. 2.Universität TrierTrierGermany

About the authors

Dr. Benjamin Berend ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für empirische Lehr-Lernforschung und Didaktik der Universität Trier. Er ist Gründungsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Positiv-Psychologische Forschung (DGPPF).
Prof. Dr. Michaela Brohm-Badry ist Inhaberin des Lehrstuhls für Empirische Lehr-Lern-Forschung und Didaktik an der Universität Trier. Sie ist Präsidentin der DGPPF.

Bibliographic information