Advertisement

Körper, Leib und Employability

Narrative Perspektiven junger Erwachsener auf den Aktivierungsdiskurs

  • Kerstin Discher
Book

Part of the Transformation des Sozialen – Transformation Sozialer Arbeit book series (TRANSSO, volume 9)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Kerstin Discher
    Pages 1-7
  3. Perspektiven, theoretische Hintergründe und methodische Zugänge

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Kerstin Discher
      Pages 11-33
    3. Kerstin Discher
      Pages 35-56
    4. Kerstin Discher
      Pages 57-75
  4. Analyse von biografischen Erzählungen als Artikulation des Körpers

    1. Front Matter
      Pages 111-111
    2. Kerstin Discher
      Pages 113-143
    3. Kerstin Discher
      Pages 145-176
    4. Kerstin Discher
      Pages 177-209
    5. Kerstin Discher
      Pages 211-250
  5. Back Matter
    Pages 251-267

About this book

Introduction

Kerstin Discher nimmt auf Basis einer narrativen Analyse die Sichtweise junger Erwachsener auf den sozialstaatlichen Aktivierungsdiskurs in den Blick. Anhand biografischer Fallgeschichten verdeutlicht sie, wie junge Erwachsene im beruflichen Übergang auf die Anforderung der Employability - der Beschäftigungsfähigkeit im aktivierenden Sozialstaat - antworten. Der eigene Körper zeigt sich in den Narrationen dabei als bedeutsames Medium, den sozialstaatlichen und gesellschaftlichen Aktivierungsanforderungen zu begegnen. Die Studie ergänzt damit nicht nur die gesellschaftstheoretischen Debatten um Aktivierung und Employability um eine körpertheoretische Perspektive, sondern zeigt darüber auch die Relevanz des Körpers als Reflexionskategorie für (sozial)pädagogische Handlungsfelder auf.

Der Inhalt
  • Normative Anforderungen im sozialstaatlichen Aktivierungsdiskurs
  • Hegemonietheoretische Perspektiven auf das Verhältnis von Subjekt und Diskurs
  • Körper und Leib als Ausdruck der symbolischen Ordnung
  • Narrationen als Subjektpositionierungen im Diskurs
  • Biografische Fallgeschichten: Wie junge Erwachsene im beruflichen Übergang Subjektpositionen mit dem Körper ausfüllen, erfahren und bewältigen

Die Zielgruppen
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Lehrende und Studierende der Sozialen Arbeit und der Sozial- und Erziehungswissenschaften

Die Autorin
Kerstin Discher ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld.

Keywords

Körper Leib Employability Aktivierung Junge Erwachsene Übergang Berufsorientierung Narrative Identität Narratives Interview Biografie Diskurstheorie Hegemonietheorie Sozialstaatlicher Aktivierungsdiskurs Interpretative Sozialforschung

Authors and affiliations

  • Kerstin Discher
    • 1
  1. 1.Fachbereich SozialwesenFachhochschule BielefeldBielefeldGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-29075-7
  • Copyright Information Der/die Herausgeber bzw. der/die Autor(en), exklusiv lizenziert durch Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Education and Social Work (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-29074-0
  • Online ISBN 978-3-658-29075-7
  • Series Print ISSN 2512-2053
  • Series Online ISSN 2512-2061
  • Buy this book on publisher's site