Advertisement

Table of contents

About this book

Introduction

Helga Klug eröffnet in diesem Open-Access-Buch neue ungewohnte Sichtweisen auf die psychische Verarbeitung der Finanzkrise 2008. Dabei rückt die Autorin unbewusste Prozesse in den Fokus, wie sie in Krisenmodellen, Abwehrmechanismen, Zukunftserwartungen, sozialen Beziehungen und Affekten, die das Krisenerleben begleiten, zum Ausdruck kommen. Die Krise, die bisher nicht hinreichend erfasst und beschrieben wurde, wird so als mehrdimensionales Geschehen begreifbar.

Der Inhalt
  • Fakten zur Finanzkrise 2008 und der ihr folgenden Wirtschaftskrise bezogen auf Wirtschafts- und soziale Daten
  • Metapsychologische Konzepte des Unbewussten
  • „The Missing Link“ zwischen Individuum und Gesellschaft – die Psychoanalyse als politische Wissenschaft
  • Die analytisch-sozialpsychologische Matrix der Finanzkrise 2008 und ihrer wirtschaftlichen Folgen
  • Manifestationen und Repräsentationen der Krise
  • Inhaltsanalyse von Tiefeninterviews mit Vertretern verschiedener Wirtschaftszweige
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Psychoanalyse, Sozialpsychologie, Soziologie, Ökonomie
  • Psychotherapeuten, Psychologen, Unternehmer und Unternehmensberater, Finanzdienstleister
Die Autorin
Helga Klug arbeitet als Psychoanalytikerin in freier Praxis in Wien.

Keywords

Open Access Finanzkrise 2008 Wirtschaftskrise Psychoanalyse Neoliberalismus Resilienz Individualisierung Abwehrmechanismen das Soziale Unbewusste psychische Erkrankungen Finanzialisierung der Wirtschaft

Authors and affiliations

  • Helga Klug
    • 1
  1. 1.WienAustria

Bibliographic information