Advertisement

Gerechtigkeitsüberzeugungen bei der Leistungsbeurteilung

Eine Grounded-Theory-Studie mit Lehrkräften im deutsch-schwedischen Vergleich

  • Kathleen Falkenberg
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Was verstehen Lehrkräfte unter einer „gerechten Note“? Diese qualitativ-rekonstruktive Studie untersucht - orientiert an der Grounded Theory Methodologie (GTM) - die Gerechtigkeitsüberzeugungen schwedischer und nordrhein-westfälischer Lehrkräfte in Bezug auf die schulische Leistungsbeurteilung. Die Arbeit stellt durch die Verknüpfung der GTM mit den Prämissen qualitativer international vergleichender Bildungsforschung eine methodologische Weiterentwicklung dar und schlägt mit der aus den Daten entwickelten Theorieskizze eine Heuristik für weiterführende empirische Gerechtigkeitsforschungen im Themenfeld Schule und Leistungsbeurteilung vor.

Der Inhalt
  • Schulische Leistungsbeurteilung und Gerechtigkeit 
  • Grounded Theory Methodologie und Vergleichende Erziehungswissenschaft
  • Episodisches Interview 
  • Institutionelle Rahmung schulischer Leistungsbeurteilung in Schweden und NRW
  • Empirische Rekonstruktion der Gerechtigkeitsüberzeugungen von Lehrkräften und Entwicklung einer gegenstandsverankerten Theorie
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Erziehungs- und Bildungswissenschaften
  • Lehrkräfte, Verantwortliche in der Lehramtsausbildung
Die Autorin

Kathleen Falkenberg ist wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Vergleichende und Internationale Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin. 

Keywords

Leistungsbeurteilung Leistungsbewertung Gerechtigkeit Schweden Interview Zensur Grounded Theory Lehrkräfte Vergleich qualitativ-rekonstruktiv

Authors and affiliations

  • Kathleen Falkenberg
    • 1
  1. 1.Humboldt-Universität zu BerlinInstitut für ErziehungswissenschaftenBerlinGermany

Bibliographic information