Advertisement

Nukleare Abschreckung in friedensethischer Perspektive

Fragen zur Gewalt • Band 7

  • Ines-Jacqueline Werkner
  • Thomas Hoppe
Book

Part of the Gerechter Frieden book series (GEFR)

About this book

Introduction

Die Strategie der nuklearen Abschreckung ist nicht neu, doch haben sich ihre Konstellationen verändert: Die Bipolarität während des Kalten Krieges ist einer Multipolarität gewichen; das macht Abschreckungsstrategien per se unsicherer. Nichtsdestotrotz erleben alte Großmachtrivalitäten und die nukleare Abschreckung eine Renaissance. Mit der Weiterentwicklung „kleiner“ taktischer Nuklearwaffen scheinen begrenzte Atomkriege führbar, womit ihre Wahrscheinlichkeit zunimmt. Zugleich stagnieren Rüstungskontroll- und Abrüstungsverhandlungen. Diese Entwicklungen geben den Anstoß, die nukleare Abschreckung erneut in den Blick zu nehmen. Der Band reflektiert ihre Voraussetzungen und Risiken und hinterfragt die Tragfähigkeit der Komplementarität der Heidelberger Thesen als friedensethische Kompromissformel für unsere heutige Zeit.

Die Herausgeberin und der Herausgeber
PD Dr. Ines-Jacqueline Werkner ist Friedens- und Konfliktforscherin an der Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. in Heidelberg und Privatdozentin am Institut für Politikwissenschaft an der Goethe-Universität Frankfurt a.M.

Prof. Dr. Thomas Hoppe ist Inhaber der Professur für Katholische Theologie unter bes. Berücksichtigung der Sozialwissenschaften und der Sozialethik an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg.

Keywords

Nuklearwaffen Atomwaffen Abschreckung nukleare Abschreckung Atomwaffenverbotsvertrag Kernwaffen Heidelberger Thesen Komplementarität Gerechter Frieden

Editors and affiliations

  • Ines-Jacqueline Werkner
    • 1
  • Thomas Hoppe
    • 2
  1. 1.Forschungsstätte der Evangelischen Studiengemeinschaft e.V. HeidelbergGermany
  2. 2.Fakultat für Geistes- und SozialwissenschaftenHelmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg HamburgGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-28059-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-28058-1
  • Online ISBN 978-3-658-28059-8
  • Series Print ISSN 2662-2726
  • Series Online ISSN 2662-2734
  • Buy this book on publisher's site