Advertisement

Armut von Familien im sozialen Wandel

Verbreitung, Struktur, Erklärungen

  • Mara Boehle

Part of the Sozialstrukturanalyse book series (SSA)

Table of contents

About this book

Introduction

Mara Boehle untersucht den langfristigen Wandel und die Ursachen der Armut von Familien in Deutschland auf der Basis eines theoretischen Modells und empirischer Daten. Der Vielzahl an Armuts- und Sozialberichten, die das seit den 1970er Jahren ansteigende Armutsrisiko verschiedener Familienformen diagnostizieren, stehen kaum Beiträge gegenüber, die sich systematisch mit den Ursachen dieser Entwicklung beschäftigen. Diese Lücke schließt die Autorin und zeigt auf der Grundlage von Mikrozensusdaten, dass Alleinerziehende eine Sonderstellung einnehmen und den Armutsverlauf des Familiensektors maßgeblich bestimmen. Ihre Armutsentwicklung erweist sich als Folge ungünstiger Erwerbsmodelle und der spezifischen familienpolitischen Rahmenbedingungen der alten Bundesrepublik.

Der Inhalt
  • Armut im Kontext von Familie und sozialem Wandel
  • Theoretische Modellbildung für die Analyse des Wandels familialer Armut
  • Empirische Befunde zu Ursachen und Wandel familialer Armut
  • Schlussfolgerungen für die aktuelle Sozial- und Familienpolitik

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Soziologie, Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre und Sozialen Arbeit
  • Praktikerinnen und Praktiker in den Bereichen Sozial- und Familienpolitik

Die Autorin
Dr. Mara Boehle
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

Keywords

Armut Mehrebenenanalyse Mikrozensus Sozialer Wandel Alleinerziehende Familie

Authors and affiliations

  • Mara Boehle
    • 1
  1. 1.Johannes Gutenberg-Universität MainzMainzGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-27971-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-27970-7
  • Online ISBN 978-3-658-27971-4
  • Series Print ISSN 2662-2947
  • Series Online ISSN 2662-2955
  • Buy this book on publisher's site