Advertisement

Das Picture Interpretation Model

Ein Beitrag zum Verständnis der individuellen Rezeption von Bildern

  • Reik Benjamin Stiebeling

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Reik Benjamin Stiebeling
    Pages 11-30
  3. Reik Benjamin Stiebeling
    Pages 31-123
  4. Reik Benjamin Stiebeling
    Pages 125-135
  5. Reik Benjamin Stiebeling
    Pages 213-283
  6. Reik Benjamin Stiebeling
    Pages 285-297
  7. Back Matter
    Pages 299-400

About this book

Introduction

Bilder sind Bestandteil von Kampagnen, Ausstellungen, Zeitungen, Artikeln, Posts, Werbung und Plakaten – sie sind aus der medialen Kommunikation nicht wegzudenken. All diese Bilder werden von einer Vielzahl an Personen an unterschiedlichen Orten betrachtet. Sehen all diese Personen das Gleiche, was empfinden sie beim Betrachten eines Bildes, was denken sie? Um diese Fragen zu beantworten, bündelt Reik Benjamin Stiebeling im Picture Interpretation Model aktuelle theoretische Ansätze und verdichtet diese zu einem Modell der individuellen Rezeption von Bildern. Mithilfe dieses Modells analysiert der Autor die empirisch gewonnenen Interpretationen von sechs Fotografien und arbeitet deren Struktur und Entstehung heraus.

Der Inhalt
  • Grundlagen der Bildkommunikation
  • Zentrale Bausteine einer Theorie der Bildrezeption
  • Ein semiotisches Kommunikationsverständnis
  • Die Psychologie der Bildrezeption
  • Erkenntnisse zur Rezeption von Bildern
  • Eine Untersuchung der Interpretation von Bildern aus PR und Werbung
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaften, Sozialwissenschaften sowie Psychologie
  • Professionelle Kommunikatoren in PR, Marketing und Journalismus
Der Autor
Reik Benjamin Stiebeling berät und unterstützt verschiedene Auftraggeber in IT- und Kommunikationsfragen.

Keywords

Bild visuelle Kommunikation Fotografie Medien Rezeption individuelle Wahrnehmung visuell Encoding Enkodierung Decoding Dekodierung PIM Interpretation

Authors and affiliations

  • Reik Benjamin Stiebeling
    • 1
  1. 1.OpenEyeMediaMainzGermany

Bibliographic information