Advertisement

© 2020

Wirtschaftswissenschaften verstehen

Eine Einführung in ökonomisches Denken

Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Christian Thielscher
    Pages 1-14
  3. Christian Thielscher
    Pages 15-49
  4. Christian Thielscher
    Pages 51-65
  5. Christian Thielscher
    Pages 67-90
  6. Christian Thielscher
    Pages 91-102
  7. Christian Thielscher
    Pages 117-163
  8. Christian Thielscher
    Pages 177-183
  9. Christian Thielscher
    Pages 185-188
  10. Dominik Piétron, Laura Porak, Sebastian Thieme
    Pages 189-205
  11. Back Matter
    Pages 207-209

About this book

Introduction

Gerade zu Beginn ihres Studiums haben Studenten der Ökonomie Schwierigkeiten, weil auf den ersten Blick weder ein eindeutiger Untersuchungsgegenstand noch eine allgemein akzeptierte Struktur der Wirtschaftswissenschaften erkennbar ist. Dieses Buch erhellt den Hintergrund: es beschreibt das System der Wirtschaftswissenschaften – das tatsächlich keine in sich geschlossene Theorie darstellt – als ein Konglomerat verschiedener Ansätze, Theorien und Anschauungen. Die wichtigsten von ihnen werden je einzeln näher erläutert und in ihren jeweiligen Entstehungskontext gestellt. Bewusst hebt sich diese Darstellung von einer chronologischen bzw. rein historischen Rekonstruktion ab. Vielmehr erhält der Leser ein Paradigmen-Schema an die Hand, das ihm hilft, sich im Gestrüpp widersprüchlicher Terminologien und Lehrmeinungen zurecht zu finden, die Grenzen ökonomischer Theorien zu erkennen und kritisch zu beurteilen und zu verstehen, weshalb ökonomische Aussagen manchmal schwer zu deuten sind. Die 2. Auflage ergänzt und vertieft diesen Ansatz insbesondere zu den Themen der Gerechtigkeit und der Arbeit. Neu ist auch ein Gastbeitrag des Netzwerks für Plurale Ökonomie e.V., der die in Folge der Finanzkrise angestoßene Diskussion über die Grundlagen ökonomischen Denkens dokumentiert und reflektiert.

Kurz: Ein Buch, das jeder Erstsemesterstudent der Wirtschaftswissenschaften zum Studieneinstieg lesen sollte. Auch für allgemein an Wirtschaft interessierte Leser eine erkenntnisreiche Lektüre.

Der Autor

Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Christian Thielscher, Diplom-Volkswirt, Diplom-Kaufmann und praktischer Arzt, lehrt Allgemeine BWL und Medizinökonomie an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management.

Keywords

Lehre der Ökonomie Neoklassik Wirtschaftsethik Wirtschaftsparadigma Wirtschaftstheorien Wirtschaftswissenschaften Ökonomie Ökonomiegeschichte Ökonomische Klassik Ökonomisches Denken

Authors and affiliations

  1. 1.FOM Hochschule für Oekonomie und ManagementEssenGermany

About the authors

Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Christian Thielscher, Diplom-Volkswirt, Diplom-Kaufmann und praktischer Arzt, lehrt Allgemeine BWL und Medizinökonomie an der FOM Hochschule für Oekonomie und Management.

Bibliographic information

Reviews

“Das Buch von Thielscher  erhellt den Hintergrund vorbildlich: es beschreibt das System der Wirtschaftswissenschaften - das tatsächlich keine in sich geschlossene Theorie darstellt - als ein Konglomerat verschiedener Ansätze, Theorien und Anschauungen. Die wichtigsten von ihnen werden je einzeln näher erläutert und in ihren jeweiligen Entstehungskontext gestellt. Bewusst hebt sich diese Darstellung von einer chronologischen bzw. rein historischen Rekonstruktion ab. Vielmehr erhält der Leser ein Paradigmen-Schema an die Hand, das ihm hilft, sich im Gestrüpp widersprüchlicher Terminologien und Lehrmeinungen zurecht zu finden, die Grenzen ökonomischer Theorien zu erkennen und kritisch zu beurteilen und zu verstehen, warum ökonomische Aussagen manchmal schwer zu deuten sind.  Daher mE. ein empfehlenswertes Buch, das jeder Student der Wirtschaftswissenschaften zum Studieneinstieg lesen sollte.” (Prof. Dr. Eckhard Freyer, Bonn)