Advertisement

© 2019

Von der passiven Bodennutzungsplanung zur aktiven Bodenpolitik​

Die Wirksamkeit von bodenpolitischen Instrumenten anhand von Lebensmittel-Discountern

Book
  • 9k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Tendenz von passiver Bodennutzungsplanung zu aktiver Bodenpolitik (Problemstellung und wissenschaftlicher Kontext)

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Andreas Hengstermann
      Pages 23-86
    3. Andreas Hengstermann
      Pages 87-118
  3. Forschungsdesign

    1. Front Matter
      Pages 119-119
    2. Andreas Hengstermann
      Pages 121-130
    3. Andreas Hengstermann
      Pages 131-136
    4. Andreas Hengstermann
      Pages 137-186
    5. Andreas Hengstermann
      Pages 187-217
  4. Empirische Erkenntnisse

    1. Front Matter
      Pages 219-219
    2. Andreas Hengstermann
      Pages 271-328
    3. Andreas Hengstermann
      Pages 329-459
  5. Diskussion der Ergebnisse

  6. Back Matter
    Pages 499-521

About this book

Introduction

Andreas Hengstermann untersucht am Beispiel  von Lebensmittel-Discountern die Wirksamkeit aktiver Bodenpolitik im Vergleich zu einer traditionellen, passiven Bodennutzungsplanung und zeigt auf, welche Vorgehensweise stärker zu einer Steuerung der räumlichen Entwicklung beiträgt. Diese bislang theoretisch begründete Annahme bildet die Grundlage des aktuellen Wandels des Schweizer Planungssystems und wird in ein empirisch untersuchbares Forschungsdesign übertragen. Die Wahl von Discounter-Filialen ermöglicht vergleichbare und aussagekräftige Rückschlüsse zur Wirksamkeit bodenpolitischer Strategien öffentlicher Planungsträger.

Der Inhalt
■ Das „Galmiz-Problem“ der Raumplanung
■ Stand der bodenpolitischen Forschung
■ Theoretische Annahmen zur Wirkung von Bodenpolitik
■ Lebensmittel-Discounter als Untersuchungseinheit
■ Screening des institutionellen Bodenregimes
■ Befunde zum Wirkungsmechanismus aktiver Bodenpolitik
■ Schlussfolgerungen zur Wirksamkeit aktiver Bodenpolitik

Die Zielgruppen
■ Dozierende, Studierende und Praktizierende aus der Geografie, der Raumplanung und den Politik- und Rechtswissenschaften

Der Autor
Dr. Andreas Hengstermann arbeitet als Postdoktorand am Geographischen Institut der Universität Bern, Schweiz. Er engagiert sich stark in der Lehre und ist darüber hinaus im Vorstand der International Academic Association on Planning, Law, and Property Rights (PLPR) aktiv.

Keywords

Bodennutzungsplanung Bodenpolitik Raumplanung Eigentumsrechte Planungsrecht Rechtstatsachenforschung

Authors and affiliations

  1. 1.Geographisches Institut - FU Raumentwicklung und -planungUniversität BernBernSwitzerland

About the authors

Dr. Andreas Hengstermann arbeitet als Postdoktorand am Geographischen Institut der Universität Bern, Schweiz. Er engagiert sich stark in der Lehre und ist darüber hinaus im Vorstand der International Academic Association on Planning, Law, and Property Rights (PLPR) aktiv.

Bibliographic information