Advertisement

Soziale Herkunft und Bildungssprache

Humankapitalinvestitionen in deutschen, türkischen und vietnamesischen Familien

  • Birger Schnoor
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Birger Schnoor
    Pages 1-8
  3. Birger Schnoor
    Pages 81-148
  4. Birger Schnoor
    Pages 149-158
  5. Back Matter
    Pages 159-194

About this book

Introduction

Erklärungen zum Bildungserfolg von Schüler(inne)n mit und ohne Migrationshintergrund in Deutschland beziehen sich hauptsächlich auf Unterschiede in der Verfügbarkeit von ökonomischem, sozialem und kulturellem Kapital und der daraus resultierenden Benachteiligung von Migrantenfamilien. Die Bildungsstatistik zeigt jedoch erhebliche ethnische Unterschiede: Während Schüler(innen) mit türkischer Herkunft einen vergleichsweise geringen Bildungserfolg haben, ist der der Schüler(innen) vietnamesischer Herkunft sogar noch höher als der der deutschen Referenzpopulation. Dieser Befund lässt an der Allgemeingültigkeit einer Reihe zentraler Annahmen der empirischen Bildungsforschung für die Entstehung von Bildungsungleichheit zweifeln. Die vorliegende Untersuchung richtet den Blick nun auf die bildungssprachlichen Deutschfähigkeiten von Schüler(inne)n als einen weiteren Erklärungsfaktor.
   
Der Inhalt
  • Ethnische Bildungsungleichheit
  • Humankapitalinvestition in Migrantenfamilien
  • Bildungssprachliche Deutschfähigkeiten
Die Zielgruppen

  • Studierende, Lehrende und Forschende der Erziehungswissenschaft, Soziologie, Empirischen Bildungsforschung und Soziolinguistik
Der Autor
Birger Schnoor ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Mehrsprachigkeitsentwicklung im Zeitverlauf (MEZ)“ am Institut für Interkulturelle und International vergleichende Erziehungswissenschaft an der Universität Hamburg.

Keywords

Ethnische Bildungsungleichheit Bildungserfolg Migrationshintergrund Ressourcen Akkulturation Herkunftskultur

Authors and affiliations

  • Birger Schnoor
    • 1
  1. 1.Fakultät für Erziehungswissenschaft/Institut für Interkulturelle und International Vergleichende ErziehungswissenschaftUniversität HamburgHamburgGermany

Bibliographic information