Advertisement

Orbits minimaler Wirkung

Zur Theorie und Numerik großer Abweichungen

  • Julia Schäpers
Book

Part of the BestMasters book series (BEST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Julia Schäpers
    Pages 1-2
  3. Julia Schäpers
    Pages 3-15
  4. Julia Schäpers
    Pages 17-26
  5. Julia Schäpers
    Pages 57-93
  6. Julia Schäpers
    Pages 95-108
  7. Julia Schäpers
    Pages 109-109
  8. Back Matter
    Pages 111-120

About this book

Introduction

Die Freidlin-Wentzell-Theorie untersucht die Auswirkungen von zufälligen Störungen auf ein dynamisches System. Für stochastische Differentialgleichungen mit additivem oder multiplikativem Rauschen liefert sie ein Wirkungsintegral, dessen Minima kritische Übergänge beschreiben. Zur Bestimmung dieser kritischen Übergänge diskutiert Julia Schäpers einerseits bekannte Methoden aus der Fachliteratur und stellt andererseits einen neuartigen Ansatz vor, mit dem Orbits minimaler Wirkung als heterokline Verbindungen zwischen zwei stationären Zuständen eines Hamilton-Systems berechnet werden können. Diese neue Methode unterzieht sie einer genauen Fehleranalyse und erprobt sie an einer Reihe von Beispielen praktisch.

Der Inhalt
  • Das Prinzip der großen Abweichungen
  • Die Freidlin-Wentzell-Theorie
  • Heterokline Orbits in Hamilton-Systemen
  • Anwendungen
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Mathematik, insbesondere in den Bereichen Numerische Mathematik, Stochastische Analysis und Hamilton-Gleichungen 
  • Ingenieure (Sensitivitätsanalyse) sowie Biologen (Theoretische Ökologie) 
Die Autorin
Julia Schäpers, M.Sc., hat Mathematik an der Universität Bielefeld studiert.

Keywords

Numerische Mathematik Orbits minimaler Wirkung Wirkungsintegral Theorie großer Abweichungen Freidlin-Wentzell-Theorie Hamilton-Gleichungen

Authors and affiliations

  • Julia Schäpers
    • 1
  1. 1.BeelenGermany

Bibliographic information