Advertisement

Der Staat und die Werte

Wertwandel in Poesiealben in der DDR und Bundesrepublik 1949–1989

  • Stefan Walter
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Stefan Walter
    Pages 1-7
  3. Stefan Walter
    Pages 9-62
  4. Stefan Walter
    Pages 63-159
  5. Stefan Walter
    Pages 209-249
  6. Stefan Walter
    Pages 251-278
  7. Stefan Walter
    Pages 467-481
  8. Back Matter
    Pages 483-538

About this book

Introduction

Stefan Walter analysiert Einträge in Poesiealben, die die seltene Möglichkeit bieten, Wertvorstellungen einer Bevölkerung abseits reaktiver Umfragen über einen langen Zeitraum zu untersuchen. Die Auswertung von mehr als 2800 Einträgen in Alben aus der DDR und Bundesrepublik deutet auf eine zunehmende Wertediskretion in der Bundesrepublik hin, während die Werte in der DDR-Bevölkerung weitgehend konserviert blieben. Diese divergierenden Wertentwicklungen in Ost und West werden auf unterschiedlich wahrgenommene staatliche Rahmenbedingungen zurückgeführt und als unintendierte Folgen staatlichen Handelns interpretiert.

Der Inhalt
• Der Begriff „Wert“
• Das Interesse des Staats an den Werten
• Wie kann ein Staat Einfluss nehmen auf die Werte seiner Bürger?
• Das Poesiealbum als Untersuchungsgegenstand

Die Zielgruppen
• Studierende, Lehrende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Fachgebiete Soziologie, Politikwissenschaft und Pädagogik

Der Autor
Stefan Walter ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Pädagogik an der Universität Oldenburg. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte bilden die Werte- und Wertwandelforschung, die Sozialisationsforschung sowie die Erprobung nichtreaktiver Forschungsmethoden im Rahmen der empirischen Bildungsforschung.

Keywords

Wertforschung Wertvorstellung Sozialisation Staat und Werte Wertewandel Poesiealbum Ost-West-Vergleich Zeitraum 1949–1989 DDR und Bundesrepublik

Authors and affiliations

  • Stefan Walter
    • 1
  1. 1.OldenburgGermany

Bibliographic information