Advertisement

Habitusreflexive Beratung im Kontext von Schule

Ein Weg zu mehr Bildungsgerechtigkeit

  • Dagmar Vogel

About this book

Introduction

Dagmar Vogel entwickelt in ihrem Buch das Modell einer habitusreflexiven Beratung im Kontext von Schule. Dabei handelt es sich um einen theoriefundierten Gegenentwurf zu einer Beratung, die die subtilen Wirkmechanismen, die für die Benachteiligungen im Bildungswesen ursächlich sind, ausblendet und damit im schlimmsten Fall zugrunde liegende strukturelle Probleme kaschiert. In Abgrenzung dazu kann das Modell einer habitusreflexiven Beratung einen Beitrag zu einer „rationalen-demokratischen“ Pädagogik im Sinne Bourdieus leisten. Es eröffnet die Möglichkeit, Macht- und Ungleichheitsverhältnisse im schulischen Kontext zu hinterfragen, Fragen nach Gerechtigkeit und Solidarität zu stellen und den Sprachlosen eine Stimme zu geben.

Der Inhalt
  • Die Bildungssoziologie Pierre Bourdieus
  • Aktuelle Konzepte vom Lernen
  • Pädagogisches Handeln unter Berücksichtigung bindungs- und rollentheoretischer Ansätze
  • Milieuspezifische und berufssozialisatorische Habitus von Lehrern
  • Habitusreflexive Beratung im Kontext von Schule

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft, der Beratungswissenschaft sowie der Bildungswissenschaft
  • Lehrerinnen und Lehrer, Lehrerausbilderinnen und -ausbilder sowie Supervisorinnen und Supervisoren

Die Autorin
Dr. phil. Dagmar Vogel
ist Beratungswissenschaftlerin und arbeitet als Fachleiterin am Staatlichen Studienseminar für das Lehramt an berufsbildenden Schulen Mainz.

Keywords

Bildungssoziologie Pierre Bourdieu Rationale-demokratische Pädagogik Schulberatung Lehrerhabitus Habitusgenese Bildungsgerechtigkeit Aktuelle Konzepte vom Lernen

Authors and affiliations

  • Dagmar Vogel
    • 1
  1. 1.Lehramt an berufbildenen SchulenStaatliches Studienseminar für dasMainzGermany

Bibliographic information