Advertisement

Mathematikbezogene Angst

Eine Interviewstudie zum Auftreten und ihren Einflussfaktoren in der fünften Klasse

  • Frances Beier

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Frances Beier
    Pages 1-6
  3. Theoretische Grundlagen

    1. Front Matter
      Pages 7-8
    2. Frances Beier
      Pages 35-43
    3. Frances Beier
      Pages 45-55
    4. Frances Beier
      Pages 81-85
  4. Methode

    1. Front Matter
      Pages 87-88
    2. Frances Beier
      Pages 89-91
    3. Frances Beier
      Pages 93-129
    4. Frances Beier
      Pages 131-152
  5. Empirische Analysen und Interpretationen

    1. Front Matter
      Pages 153-154
    2. Frances Beier
      Pages 155-217
  6. Schlussbetrachtungen

    1. Front Matter
      Pages 239-240
    2. Frances Beier
      Pages 241-249
    3. Frances Beier
      Pages 251-254
  7. Back Matter
    Pages 255-320

About this book

Introduction

Frances Beier widmet sich der Entstehung mathematikbezogener Angst zu Beginn der Sekundarstufe I. Sie untersucht, in welchen Situationen mathematikbezogene Angst auftritt und durch welche Einflussfaktoren sie hervorgerufen wird. Hierzu werden Sozialisationsaspekte, schulische und außerschulische sowie intrapersonale Rahmenbedingungen diskutiert. Diese werden qualitativ überprüft und Zusammenhänge zu Situationen, in denen mathematikbezogene Angst erlebt wird, hergestellt. Die empirische Fallstudie anhand videographierter Interviews nutzt unter anderem das Facial Action Coding System und liefert so Erkenntnisse zu den einflussreichsten Faktoren und formuliert erste Ansätze zur Intervention und Prävention im mathematischen Schulalltag.

Der Inhalt
  • Emotionen in der pädagogischen Psychologie
  • Beeinflussende Faktoren zur Entstehung mathematikbezogener Angst
  • Fallanalysen
  • Verbindende und unterscheidende Erkenntnisse innerhalb der Fallanalysen
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Mathematikdidaktik, Emotionspsychologie, qualitative Inhaltsanalytiker
  • Lehrkräfte weiterführender Schulformen
Die Autorin 
Frances Beier arbeitete am Institut für Mathematik und ihre Didaktik an der Leuphana Universität Lüneburg und promovierte dort bei Prof. Dr. Dominik Leiss. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in der Emotionsentstehung bezüglich der Mathematik und der Mathematikdidaktik generell. Derzeit befindet sie sich in einer Weiterbildung zur Erlebnispädagogin.

Keywords

Mathematikbezogene Angst Sekundarstufe I Domänenspezifische Emotionen Entstehung von Angst im Mathematikunterricht Emotionspsychologie Pädagogische Psychologie Kontroll-Wert-Ansatz Fallstudie Empirische Studie Mathematischer Schulalltag Videographierte Interviews Facial Action Coding System Mathematikdidaktik

Authors and affiliations

  • Frances Beier
    • 1
  1. 1.Institut für Mathematik und ihre DidaktikLeuphana Universität LüneburgLüneburgGermany

Bibliographic information