Advertisement

Vielfältige Zugänge zum Mathematikunterricht

Konzepte und Beispiele aus Forschung und Praxis

  • Andreas Büchter
  • Matthias Glade
  • Raja Herold-Blasius
  • Marcel Klinger
  • Florian Schacht
  • Petra Scherer
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Kontexte für ein sinnstiftendes Mathematiklernen

  3. Mit digitalen Werkzeugen Mathematik erlebbar machen

  4. Mit Lehrerfortbildungen Mathematikunterricht zeitgemäß gestalten

About this book

Introduction

Der vorliegende Sammelband zeigt anhand unterschiedlicher Konzepte und Beispiele aus der mathematikdidaktischen Forschung und der Praxis des Mathematikunterrichts, wie verstehensorientiertes Mathematiklernen durch die Nutzung vielfältiger Zugänge gelingen kann. 

Eine wichtige Rolle spielen hierbei Ansätze zur Sinnstiftung in einem schülerorientierten Mathematikunterricht durch geeignete Kontexte und Fragen sowie durch die Anregung von typischen mathematischen Arbeitsweisen. Gerade in Phasen des Erkundens, aber auch an anderen zentralen Stellen in Lehr-Lernsequenzen, entfalten digitale Werkzeuge ihr Potenzial. In einem derartigen Mathematikunterricht kommen auf Lehrkräfte besondere Herausforderungen zu, die durch entsprechende Fortbildungen bewusst adressiert werden müssen.

Das Buch präsentiert zu allen genannten Bereichen Forschungsergebnisse, Lösungsansätze und Praxiserfahrungen, u. a. aus der Arbeit im Deutschen Zentrum für Lehrerbildung Mathematik (DZLM) und dem Lehrernetzwerk Teachers Teaching with Technology (T³). Damit stellt es eine Bereicherung der praxisorientierten mathematikdidaktischen Diskussion dar.

Die Herausgeber(innen)

Prof. Dr. Andreas Büchter
Dr. Matthias Glade
Raja Herold-Blasius
Dr. Marcel Klinger
Prof. Dr. Florian Schacht
Prof. Dr. Petra Scherer

Fakultät für Mathematik, Universität Duisburg-Essen

Keywords

Digitale Werkzeuge Mathematikunterricht Didaktik der Mathematik Mathematiklernen Lehrerbildung

Editors and affiliations

  1. 1.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg-EssenEssenGermany
  2. 2.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg-EssenEssenGermany
  3. 3.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg-EssenEssenGermany
  4. 4.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg-EssenEssenGermany
  5. 5.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg EssenEssenGermany
  6. 6.Fakultät für MathematikUniversität Duisburg-EssenEssenGermany

Bibliographic information