Advertisement

Mieter_innenbewegungen in Berlin und New York

Die Formierung politischer Kollektivität

  • Lisa Vollmer

Part of the Stadt, Raum und Gesellschaft book series (SRG)

About this book

Introduction

Lisa Vollmer entwirft eine Theorie politischer Kollektivität anhand aktueller Mieter_innenbewegungen in Berlin und New York, die sich gegen steigende Mieten und Verdrängung zur Wehr setzen. Die Mieter_innenproteste bilden in ihren Praktiken eine postautonome und postidentitäre politische Kollektivität aus. Die Praktiken entstehen im Kontext der neoliberalen Stadt. Damit unterscheiden sich die aktuellen Mieter_innenbewegungen von den anti-fordistischen Bewegungen der 1980er Jahre und sind Vertreterinnen einer neuen Phase sozialer Bewegungen.

Der Inhalt
  • Theorien politischer Kollektivität
  • Entwicklung der Wohnungspolitik Deutschlands und der USA
  • Geschichte der und aktuelle Mieter_innenbewegungen Berlins und New Yorks
  • Neoliberale Stadt und neoliberale Regierungstechniken
  • Die postautonome und postidentitäre politische Kollektivität aktueller Mieter_innenbewegungen
  • Neuen Anrufungen des Allgemeinen in der Gesellschaft der Singularitäten

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Stadtforschung, Soziologie, Geographie, Sozialen Bewegungsforschung, Klassenanalyse und Urbanistik
  • Vertreter_innen sozialer Bewegungen

Die Autorin
Lisa Vollmer ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Europäische Urbanistik der Bauhaus-Universität Weimar. Ihre Forschungsschwerpunkte sind soziale Bewegungsforschung, Wohnungsforschung, kritische Stadtforschung und Sozialtheorie. Sie ist Redaktionsmitglied der Zeitschrift sub\urban. zeitschrift für kritische stadtforschung.

Keywords

Soziale Bewegungen Wohnungsforschung Stadtforschung Klassenanalyse Sozialtheorie Kollektivität politische Kollektivität Neoliberalismus Die neoliberale Stadt Mieterproteste Recht auf Stadt Gentrifizierung Gentrification Verdrängung

Authors and affiliations

  • Lisa Vollmer
    • 1
  1. 1.Institut für Europäische UrbanistikBauhaus Universität WeimarWeimarGermany

Bibliographic information