Advertisement

Beiträge zur Jahrestagung der Gesellschaft für Musikforschung in Kassel 2017

Das Populäre in der Musik und das Musikverlagswesen

  • Annette van Dyck-Hemming
  • Jan Hemming

Part of the Systematische Musikwissenschaft book series (SYMU)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xii
  2. Themenschwerpunkt: Musikverlagswesen: gestern – heute – morgen

  3. Themenschwerpunkt: Das Populäre in der Musik

  4. Symposium der Fachgruppe Musikwissenschaft an Musikhochschulen: Künstlerische Promotion – Schimäre oder Fortschritt?

    1. Front Matter
      Pages 209-209
  5. Symposium der Fachgruppe Instrumentenkunde: Verlagswesen und Instrumentenhandel

  6. Freies Symposium: Musikwissenschaft und Musikwirtschaftsforschung – Interdisziplinäre Erkundungen

  7. Musik und Politik

  8. Musik und Medien

  9. Angewandte Kulturtheorie(n)

  10. Freie Beiträge

About this book

Introduction

Dieses Buch versammelt Ansätze der Musikwissenschaft, die auf der Tagung der Gesellschaft für Musikforschung in Kassel 2017 diskutiert wurden. Studien zu Gitarrenriffs im Heavy Metal, Vokalmusik der Renaissance oder Techno stehen dabei neben Untersuchungen zum Einfluss Th. W. Adornos auf die Forschung und Forderungen, populäre Musik ernst zu nehmen. Zweiter Themenschwerpunkt sind Verlage, ihre Netzwerke und ihr Verhältnis u. a. zu Beethoven sowie Fragen zu Urheberrecht und digitaler Publikation. Der Band dokumentiert die Vielfalt musikologischer Forschung, die sich mit Musikwirtschaft und -software, Aufnahmetechnik, aber auch Instrumentenbau, Klaviersonaten und der Freundschaft zwischen Luciano Berio und Umberto Eco beschäftigt, und gibt so Antworten auf aktuelle und historische musikalische Fragen..

Der Inhalt
  • Musikverlagswesen: gestern – heute – morgen
  • Das Populäre in der Musik
  • Verlagswesen und Instrumentenhandel
  • Musikwissenschaft und Musikwirtschaftsforschung
  • Musik, Politik und Medien
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Musikwissenschaft, Kulturwissenschaft sowie Medienwissenschaft
  • Journalisten und Journalistinnen, Autoren und Autorinnen im Bereich Musik, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen von Forschungseinrichtungen sowie Musikliebende
Die Herausgeber
Annette van Dyck-Hemming ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für empirische Ästhetik in Frankfurt/M.
Jan Hemming ist Professor für Systematische Musikwissenschaft an der Universität Kassel.

Keywords

Musikverlagswesen Popularmusikforschung Instrumentenhandel Musikwirtschaftsforschung Musik und Politik Angewandte Kulturtheorie(n)

Editors and affiliations

  • Annette van Dyck-Hemming
    • 1
  • Jan Hemming
    • 2
  1. 1.Max Planck-Institut für empirische ÄsthetikFrankfurt/M.Germany
  2. 2.Institut für MusikUniversität KasselKasselGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-23767-7
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-23766-0
  • Online ISBN 978-3-658-23767-7
  • Series Print ISSN 2570-0367
  • Series Online ISSN 2570-0383
  • Buy this book on publisher's site