Advertisement

Kämpfe von Schulen um Selbstbehauptung

Eine Analyse mit Pierre Bourdieu und der Grounded Theory

  • Lisa Gromala

Part of the Educational Governance book series (EDUGOV, volume 45)

About this book

Introduction

Im Zentrum von Lisa Gromalas Studie steht die Selbstbehauptung von Schulen angesichts ihrer sich wandelnden politischen und gesellschaftlichen Umwelten. Mithilfe theoretischer Konzepte nach Pierre Bourdieu sowie einem qualitativen Forschungsprozess gemäß der Grounded Theory generiert die Autorin anhand von Interviewdaten einen ganzheitlichen Blick auf Schule. Hierbei werden Felder und Außeneinflüsse deutlich, auf die Schulen in ihrem Alltag reagieren müssen, sodass sich ein erweitertes Verständnis schulischer Organisation abzeichnet und sich die Frage nach der gesellschaftlichen Funktion von Schule stellt.

Der Inhalt
  • Methodologie einer Schulforschung mittels Pierre Bourdieu und Grounded Theory
  • Die Konstitution von Schule als sozialem Feld
  • Selbstbehauptungsprozesse des schulischen Feldes
  • Schulische Selbstbehauptungsprozesse in regionalen Feldern
  • Reflexion und theoretische Einordnung schulischer Selbstbehauptungsstrategien

Die Zielgruppen
  • Dozierende, Studierende und Forschende der Soziologie und Erziehungswissenschaft
  • Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Schule, Bildungspolitik und Bildungsadministration

Die Autorin
Lisa Gromala
ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie der Justus-Liebig-Universität Gießen.

Keywords

Soziologie Pierre Bourdieu Qualitative Organisationsforschung Schule Grounded Theory

Authors and affiliations

  • Lisa Gromala
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieJustus-Liebig-Universität GießenGießenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-23512-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-23511-6
  • Online ISBN 978-3-658-23512-3
  • Series Print ISSN 2512-0794
  • Series Online ISSN 2512-0808
  • Buy this book on publisher's site