Advertisement

Wie ökonomisches Wissen wirksam wird

Von der Performativitäts- zur Verwendungsforschung

  • Jan Sparsam
Book

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

About this book

Introduction

Die Erforschung der Performativität der Wirtschaftswissenschaft gehört heute zum Kanon der neueren Wirtschaftssoziologie. Das essential verfolgt die Performativitätsforschung in ihrer Entstehung aus der Akteur-Netzwerk-Theorie zurück und rekonstruiert die zentralen Annahmen ihrer Haupttexte. Auf der Grundlage einschlägiger Kritiken dieses Forschungsprogramms, ausgewählter Beispiele daran anschließender Studien sowie analytischer Desiderata wird ein möglicher analytischer Richtungswechsel der Performativitätsforschung diskutiert. Dies ist mit dem Plädoyer für eine Soziologie ökonomischen Wissens als empirische Verwendungs- und Wirkungsforschung verbunden.

Der Inhalt
  • Wie kommt die Performativitätsforschung in die Wirtschaftssoziologie?
  • Die konzeptuellen Konturen der Performativitätsforschung
  • Die Performativitätsforschung im Spiegel ihrer Kritik
  • Soziologie ökonomischen Wissens als Verwendungs- und Wirkungsforschung
Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende im Fachgebiet Soziologie

Der Autor
Dr. Jan Sparsam ist wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt „Vom Modell zur Steuerung. Der Einfluss der Wirtschaftswissenschaft auf die politische Gestaltung der Finanzmärkte durch Zentralbanken“ am Institut für Soziologie der LMU München.

Keywords

Performativität Wirtschaftssoziologie Marktsoziologie Verwendungsforschung Akteur-Netzwerk-Theorie Soziale Einbettung ökonomischen Handelns Michel Callon Donald MacKenzie Soziologie ökonomischen Denkens Wirkungsforschung Wissenschaftssoziologie

Authors and affiliations

  • Jan Sparsam
    • 1
  1. 1.MünchenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-22984-9
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-22983-2
  • Online ISBN 978-3-658-22984-9
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • Buy this book on publisher's site