Advertisement

utopisch dystopisch

Visionen einer ‚idealen‘ Gesellschaft

  • Irene Leser
  • Jessica Schwarz

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Irene Leser, Jessica Schwarz, Jana-Christin Hilpert
    Pages 1-10
  3. Städtebauliche Perspektiven

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Harald Kegler
      Pages 13-28
    3. Aljoscha Hofmann
      Pages 29-50
    4. Sandra Meireis
      Pages 51-64
  4. Perspektiven der historischen Erziehungswissenschaft

    1. Front Matter
      Pages 65-65
    2. Hans-Ulrich Grunder
      Pages 67-81
    3. Robert Pfützner
      Pages 83-98
    4. Maria Fölling-Albers
      Pages 99-114
  5. Politik, Protest und Propaganda

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Hans-Martin Schönherr-Mann
      Pages 117-132
    3. Paul Sörensen
      Pages 133-149
    4. Christoph Panzer
      Pages 163-178
  6. Medien, Literatur und Film

    1. Front Matter
      Pages 179-179
    2. Anne Grüne
      Pages 181-196
    3. Emanuel Herold
      Pages 209-227
  7. Nachhaltigkeitsdiskurs

    1. Front Matter
      Pages 229-229
    2. Torsten Richter
      Pages 231-246
    3. Jochen Dallmer
      Pages 247-262
  8. Back Matter
    Pages 263-266

About this book

Introduction

1516 verfasste Thomas Morus mit seinem Buch Utopia den Entwurf einer „idealen“ Gesellschaft. In den darauffolgenden 500 Jahren wurden zahlreiche Utopien, Mätopien oder auch Dystopien mit unterschiedlichsten Gesellschaftsentwürfen geschrieben. Der Band thematisiert aus einer interdisziplinären Perspektive, welche Vorstellungen sich als Alternativen in Gesellschaft und Politik entwickelt haben, inwieweit sich die Entwürfe in der Realität durchgesetzt haben und welche neuen Zukunftsentwürfe sich bis heute nachzeichnen lassen.

Der Inhalt
  • Städtebauliche Perspektiven
  • Perspektiven der historischen Erziehungswissenschaft
  • Politik, Protest und Propaganda
  • Medien, Literatur und Film
  • Nachhaltigkeitsdiskurs

Die Zielgruppen
Studierende und Dozierende der Sozial-, Kultur- und Geisteswissenschaften, interessierte Leser/innen.

Die Herausgeberinnen
Dr. Irene Leser ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Forschungskoordinatorin am Institut für Erziehungswissenschaften an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Dr. Jessica Schwarz ist Lehrkraft für besondere Aufgaben am Institut für Sozialwissenschaften an der Universität Hildesheim.

Keywords

Utopie Utopieforschung Morus, Thomas Dystopie Zukunftsentwürfe

Editors and affiliations

  • Irene Leser
    • 1
  • Jessica Schwarz
    • 2
  1. 1.Institut für ErziehungswissenschaftenHumboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  2. 2.Institut für SozialwissenschaftenUniversität HildesheimHildesheimGermany

Bibliographic information