Advertisement

Mensch, Maschine, Maschinenmenschen

Multidisziplinäre Perspektiven auf die Serie Westworld

  • Brigitte Georgi-Findlay
  • Katja Kanzler

About this book

Introduction

Dieses Buch setzt sich mit der viel diskutierten HBO-Serie Westworld auseinander. Aus multidisziplinären Perspektiven fragen die Autor*innen danach, wie die Science-Fiction/Western-Serie als Erzählung funktioniert und dabei Aspekte des Posthumanismus, Fragen künstlicher Intelligenz und das Verhältnis von Mensch und Maschine problematisiert.

Der Inhalt 
Einführung: Westworld, Maschinen/menschen und das amerikanische ‚Qualitätsfernsehen‘.- Westworld und die Frage nach der Menschwerdung in Erinnerungsschleifen.- Dolores und Maeve: eine erste Annäherung an die Bildung von Maschinen zu besseren Übermenschen.- Westworld: die Musikalische DNA des Posthumanismus.- Westworld an der Schnittstelle von Narrativ und Spiel.- Wozu braucht Westworld den Weste(r)n?- Unterhaltung als Hedonismus und Eudaimonie – und Westworld als ihre Dekonstruktion.

Die Zielgruppen
Studierende, Wissenschaftler*innen und Lehrende der Geistes-, Medien- und Sozialwissenschaften sowie interdisziplinär orientierte Technikwissenschaftler*innen.

Die Herausgeberinnen
Dr. Brigitte Georgi-Findlay ist Professorin für Nordamerikastudien am Institut für Anglistik und Amerikanistik an der TU Dresden.
Dr. Katja Kanzler ist Professorin für Literatur Nordamerikas am Institut für Anglistik und Amerikanistik an der TU Dresden.

Keywords

Fernsehserie Westworld HBO-Serie Genre Western Genre Science Fiction Künstliche Intelligenz Posthumanismus

Editors and affiliations

  • Brigitte Georgi-Findlay
    • 1
  • Katja Kanzler
    • 2
  1. 1.TU DresdenDresdenGermany
  2. 2.TU DresdenDresdenGermany

Bibliographic information