Advertisement

BREXIT aus Versehen

Europäische Union zwischen Desintegration und neuer EU

  • Paul J.J. Welfens

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Paul J. J. Welfens
    Pages 1-33
  3. Das Referendum

    1. Front Matter
      Pages 35-35
    2. Paul J. J. Welfens
      Pages 97-113
  4. Brexit-Effekte

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Paul J. J. Welfens
      Pages 117-138
    3. Paul J. J. Welfens
      Pages 139-153
    4. Paul J. J. Welfens
      Pages 169-176
    5. Paul J. J. Welfens
      Pages 177-186
    6. Paul J. J. Welfens
      Pages 187-203
  5. EU-Entwicklungen

    1. Front Matter
      Pages 205-205
    2. Paul J. J. Welfens
      Pages 207-225
    3. Paul J. J. Welfens
      Pages 227-236
  6. Stand der Debatte vor der parlamentarischen EU-Austrittsentscheidung

    1. Front Matter
      Pages 293-293
    2. Paul J. J. Welfens
      Pages 295-311
    3. Paul J. J. Welfens
      Pages 313-353
    4. Paul J. J. Welfens
      Pages 383-414
  7. Szenarien

    1. Front Matter
      Pages 445-445
    2. Paul J. J. Welfens
      Pages 447-452
    3. Paul J. J. Welfens
      Pages 507-536
  8. Back Matter
    Pages 537-568

About this book

Introduction

In diesem Buch wird eine klare Analyse der BREXIT-Widersprüche von Premierministerin Theresa Mays Global Britain-Politik und der Rolle der Finanzmärkte - bei Bankenaufsicht in einem Umfeld mit drohendem ITALEXIT und transatlantischen Trump-Handelskonflikten - durchgeführt. Es beantwortet ganz aktuell die wichtigsten Fragen zum BREXIT: Wie ist das historische BREXIT-Referendum in Großbritannien abgelaufen, welches sind die Hintergründe des anstehenden EU-Austritts und welche Folgen für Deutschland, Europa und die Weltwirtschaft sind absehbar? Die BREXIT-Entscheidung ist für Europa ein Jahrhundertereignis, das die EU schwächt und die Machtgewichte global verschiebt. Die EU hat an Anziehungskraft verloren, sie ist nicht im Einklang mit dem 21. Jahrhundert, das asiatisch, digital und innovationsstark ist. Es zeigt sich, dass indirekt ein Weg von der Bankenkrise zur Anti-Immigrationswelle und zum EU-Austritt führte. Zudem war das Referendumsergebnis stark verzerrt von einer grob fehlerhaften Infobroschüre der Cameron-Regierung, die zu erwartenden Einkommensverlust als Effekt eines EU-Austritts verschwieg – mit dieser Information hätte sich eine klare Pro-EU-Mehrheit ergeben. Ein zweites Referendum? EU-Reformen? Nötig ist eine Neo-EU, die besser konstruiert ist. Die 2., erweiterte Auflage mit dem aktuellen Stand der Diskussion zum BREXIT.

 

Paul Welfens hat eine sehr einfühlsame Studie zu den Ursachen – und Folgewirkungen – des BREXIT geschrieben, der offenbar Großbritanniens größter vorsätzlicher Wirtschaftspolitik-Fehler seit der Großen Depression ist.

Prof. Dr. Harold James, Department of History, Princeton University

 

Im Buch von Paul J.J. Welfens über den Ausgang des BREXIT-Referendum erfolgt eine schonungslose, nüchterne und kritische Analyse, wie dieses Referendum-Ergebnis zustande kam. Welfens listet die wesentlichen kritischen Punkte auf: Jedem, der sich mit dieser Thematik ungeschminkt und offen beschäftigen will, sei dieses Buch zur Lektüre sehr empfohlen.

Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Friedrich Schneider, Department of Economics, Johannes Kepler Universität Linz

 

Der Autor

Prof. Dr. Paul J.J. Welfens ist Präsident des Europäischen Instituts für Internationale Wirtschaftsbeziehungen (EIIW) an der Universität Wuppertal, dort zudem Inhaber des Jean Monnet-Lehrstuhls für Europäische Wirtschaftsintegration und des Lehrstuhls Makroökonomik. Außerdem ist er Vorsitzender des Instituts des Bundesverbands Deutscher Volks- und Betriebswirte, Düsseldorf, Non-resident Senior Research Fellow am AICGS der Johns Hopkins University, Washington DC sowie IZA Research Fellow, Bonn. Das EIIW steht für mehr als zwei Jahrzehnte preisgekrönte Forschung. Welfens war u.a. geladener Experte des Deutschen Bundestages, des Europäischen Parlaments, der EU-Kommission, des US-Senats sowie des IWF.

Keywords

EU-Austritt Europäische Integration Referendum Britische Regierung Globalisierung Freihandelsabkommen EU-Disintegration Theresa May Eurokrise

Authors and affiliations

  • Paul J.J. Welfens
    • 1
  1. 1.Campus FreudenbergEIIW an der Bergischen Univ WuppertWuppertalGermany

Bibliographic information