Advertisement

Dementia Care Mapping im interdisziplinären Diskurs

Personzentrierte Demenz-Pflege in der Dynamik gesellschaftlicher Modernisierung

  • Elisabeth Wappelshammer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 1-3
  3. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 5-12
  4. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 13-28
  5. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 29-58
  6. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 93-120
  7. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 121-148
  8. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 185-206
  9. Elisabeth Wappelshammer
    Pages 207-213
  10. Back Matter
    Pages 215-238

About this book

Introduction

Elisabeth Wappelshammer stellt eine sozialpsychologisch begründete Form der Beobachtung des Wohlbefindens von Menschen mit Demenz in einen interdisziplinären Diskursrahmen. Damit leistet die Autorin einen Beitrag dazu, Sozialpsychologie, Gerontologie und Palliative Care miteinander in Resonanz zu bringen. Ausgehend davon schlägt sie eine Weiterentwicklung in Theorie und Praxis von Instrument und Methode des Dementia Care Mapping vor. Auf Basis ethnografisch inspirierter Selbstreflexion verarbeitet sie eigene Erfahrungen in Evaluierungen – vor allem in Bezug auf Widersprüche in der Weiterentwicklung von Pflegekultur.

Der Inhalt

  • Personzentrierte Organisationsentwicklung
  • Symbolischer Interaktionismus und Systemtheorie
  • Paradoxien gesellschaftlicher Modernisierung: DCM als Kind seiner Zeit
  • Der Weg von der alten zur neuen Pflegekultur
  • Gesellschaftliche Care-Ethik

Die Zielgruppen

  • Studierende und Lehrende aus Gerontologie, Palliative Care, Pflegewissenschaft und Psychologie
  • Praktikerinnen und Praktiker in der Altenpflege, Leitungskräfte, Community des DCM

Die Autorin
Elisabeth Wappelshammer ist Historikerin und Philosophin im Themenfeld von Gerontologie und Palliative Care sowie Advanced User von DCM. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Studien und Evaluationen im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialbereich, Biografie- und Erinnerungsarbeit und Caring Communities.

Keywords

Palliative Care Qualität der Pflege Tom Kitwood Bradford Dementia Group Personzentrierte Pflege und Betreuung Alternde Gesellschaft Evaluation von Pflege Spiritual Care Sorgekultur

Authors and affiliations

  • Elisabeth Wappelshammer
    • 1
  1. 1.Institut für Palliative CareUniversität KlagenfurtWienAustria

Bibliographic information