Advertisement

Irritation als Chance

Bildung fachdidaktisch denken

  • Ingrid Bähr
  • Ulrich Gebhard
  • Claus Krieger
  • Britta Lübke
  • Malte Pfeiffer
  • Tobias Regenbrecht
  • Andrea Sabisch
  • Wolfgang Sting

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Theoretische Beiträge

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Ingrid Bähr, Ulrich Gebhard, Claus Krieger, Britta Lübke, Malte Pfeiffer, Tobias Regenbrecht et al.
      Pages 3-39
    3. Rainer Kokemohr
      Pages 41-103
    4. Arno Combe, Ulrich Gebhard
      Pages 133-158
  3. Empirische Beiträge der Hamburger Forschungsgruppe

    1. Front Matter
      Pages 175-175
    2. Britta Lübke, Ingrid Bähr, Ulrich Gebhard, Claus Krieger, Malte Pfeiffer, Tobias Regenbrecht et al.
      Pages 177-219
    3. Ulrich Gebhard, Britta Lübke, Malte Pfeiffer, Wolfgang Sting
      Pages 221-258
    4. Andrea Sabisch
      Pages 259-290
    5. Tobias Regenbrecht, Ingrid Bähr, Claus Krieger
      Pages 291-321
    6. Malte Pfeiffer
      Pages 323-346
  4. Weitere empirische Beiträge im Themenfeld

About this book

Introduction

Irritationen sind das Salz des Denkens und das Movens des Handelns. Im schulischen Alltag werden sie gegenwärtig häufig als Zumutung empfunden. Wie zeigen sie sich überhaupt? Wie kann man ihnen Raum geben, ohne sie zu instrumentalisieren? Und unter welchen Bedingungen können Irritationen produktiv und bildungsrelevant werden? Zentrale Fragen des vorliegenden Bandes sind, wie ein „irritationsfreundlicher“ Fachunterricht zu denken sein könnte, wie Irritationen dort eingebunden werden und wie sie zum Gegenstand didaktischer Reflexionen werden können. Die hier versammelten Beiträge geben sowohl Antworten aus bildungs- und erfahrungstheoretischer Perspektive als auch in Form empirischer Studien aus den Fachdidaktiken Biologie, Kunst, Sport und Theater. Der Akzent liegt darauf, die Theorie transformatorischer Bildungsprozesse didaktisch zu wenden und so einen Beitrag zur fachdidaktischen wie auch erziehungswissenschaftlichen Theoriebildung zu leisten.

Der Inhalt
• Theoretische Beiträge zur Irritation als Chance im Fachunterricht
• Empirische Beiträge unterschiedlicher Forschungsgruppen im Themenfeld

Die Zielgruppen
Forschende und Lehrende an Hochschulen in den Bereichen Erziehungswissenschaft, Bildungsforschung und Fachdidaktik, Dozenten und Dozentinnen sowie Mentoren und Mentorinnen in der Lehramtsaus- und -fortbildung, Lehrkräfte an Schulen und anderen Bildungseinrichtungen

Herausgegeben von
Prof. Dr. Ingrid Bähr, Prof. Dr. Ulrich Gebhard, Prof. Dr. Krieger, Prof. Dr. Andrea Sabisch und Prof. Dr. Wolfgang Sting sind Hochschullehrer und -lehrerinnen am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg.
Britta Lübke, Malte Pfeiffer und Tobias Regenbrecht sind wissenschaftliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen am Fachbereich Erziehungswissenschaft der Universität Hamburg.

Keywords

Erziehungswissenschaft Didaktik Unterricht Fachunterricht Bildungstheorie Erfahrungstheorie Rekonstruktive Sozialforschung

Editors and affiliations

  • Ingrid Bähr
    • 1
  • Ulrich Gebhard
    • 2
  • Claus Krieger
    • 3
  • Britta Lübke
    • 4
  • Malte Pfeiffer
    • 5
  • Tobias Regenbrecht
    • 6
  • Andrea Sabisch
    • 7
  • Wolfgang Sting
    • 8
  1. 1.Universität Hamburg HamburgGermany
  2. 2.Universität Hamburg HamburgGermany
  3. 3.Universität Hamburg HamburgGermany
  4. 4.Universität Hamburg HamburgGermany
  5. 5.Universität Hamburg HamburgGermany
  6. 6.FB ErziehungswissenschaftUniversität HamburgHamburgGermany
  7. 7.Universität Hamburg HamburgGermany
  8. 8.Universität Hamburg HamburgGermany

Bibliographic information