Advertisement

© 2018

Devianz aus der Sicht von ‚Tätern‘

Normabweichendes Handeln in den Selbstdeutungen devianter Jugendlicher in Japan

Book
  • 5.7k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. Stephanie Osawa
    Pages 15-31
  3. Stephanie Osawa
    Pages 33-68
  4. Stephanie Osawa
    Pages 69-101
  5. Stephanie Osawa
    Pages 103-121
  6. Stephanie Osawa
    Pages 123-162
  7. Stephanie Osawa
    Pages 163-348
  8. Back Matter
    Pages 359-378

About this book

Introduction

In der qualitativen Interviewstudie geht Stephanie Osawa der Frage nach, wie deviante Jugendliche in Japan ihr eigenes Handeln deuten. Ziel ist es, zu erarbeiten, wie sich die ‚Täter‘ im Spannungsfeld der gesellschaftlichen Definition von Normabweichung und dem eigenen Bruch der Norm selbst verorten. Die Autorin zeigt auf, dass die Selbstdeutungen der Jugendlichen an hegemonialen Deutungsmustern zu Devianz orientiert sind, gleichzeitig aber ‚subkulturelle‘ Eigenlogiken verbergen, die Devianz zu einem in hohem Maße uneindeutigen und von komplexen Aushandlungspraktiken bestimmten Konstrukt werden lassen. Damit wählt Stephanie Osawa einen Zugang zur Thematik, der über die bislang übliche Ursachen- und Präventionsforschung hinausgeht und im Gegenzug Deutungsprozesse aus einer bislang wenig berücksichtigten Perspektive in den Blick nimmt.

Der Inhalt
  • Interaktionistisch-konstruktivistisch orientierte Analyse der Selbstdeutungen von ‚Tätern‘
  • „Was ist Devianz?“ Definitions- und Interpretationspraktiken von devianten Jugendlichen
  • Qualitative Interviewstudie: tiefenanalytische Einblicke in das subjektive Erleben der eigenen Non-Konformität 
  • Selbstdeutungen im Kontext gesellschaftlicher Pluralisierungs- und Entnormalisierungsdiskurse
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Japan-, Sozial-, Erziehungs- und Kulturwissenschaften
  • Akteurinnen und Akteure in der Jugendsozialarbeit
Die Autorin
Dr. Stephanie Osawa ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Keywords

Abweichendes Verhalten Selbstdeutungen Qualitative Studie Kriminalität Sozialer Wandel

Authors and affiliations

  1. 1.Heinrich-Heine-Universität DüsseldorfInstitut für Modernes JapanDüsseldorfGermany

About the authors

Dr. Stephanie Osawa ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Modernes Japan der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

Bibliographic information