Advertisement

Sportsponsoring und Arbeitsrecht

Arbeitsrechtliche Selbstvermarktungsgrenzen

  • Dominik Fiedler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Dominik Fiedler
    Pages 1-7
  3. Dominik Fiedler
    Pages 9-84
  4. Dominik Fiedler
    Pages 85-135
  5. Back Matter
    Pages 213-235

About this book

Introduction

Dominik Fiedler untersucht, ob und inwieweit Sportarbeitgeber die Selbstvermarktung ihrer Sportler durch Sportsponsoring arbeitsrechtlich, sowohl unmittelbar als auch mittelbar, etwa durch Vertragsstrafen oder Suspendierung, begrenzen können. Dabei wird neben der Frage, ob und welche Sportler Arbeitnehmer sind, auch das Sportsponsoring sowohl zivil-, steuer- als auch sozialversicherungsrechtlich beleuchtet. Der Autor zeigt abschließend arbeitsrechtliche Grenzen der Selbstvermarktung durch Sportsponsoring auf.

Der Inhalt
  • Sponsoren, Gesponserte und deren Motive
  • Sponsoringvertrag
  • Sportler als Arbeitnehmer
  • Vermarktungsrelevante Werbemöglichkeiten an und mit Sportlern
  • Arbeitsrechtliche Grenzen und Begrenzungsmöglichkeiten der Selbstvermarktung durch Sportsponsoring

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Betriebswirtschaftslehr
e und der Rechtswissenschaften
  • Sportler, Sponsoren sowie Fach- und Führungskräfte von Sportarbeitgebern, die mit Sportsponsoring beschäftigt sind

  • Der Autor
    Dr. Dominik Fiedler promovierte bei Prof. Dr. Bernd Waas am Institut für Zivil- und Wirtschaftsrecht an der Universität Frankfurt am Main. Er ist als selbstständiger Rechtsanwalt und Fachanwalt für Arbeitsrecht tätig und berät u.a. im Sportarbeitsrecht. Seit 2013 ist er Justitiar des Hessischen Basketballverbandes.

    Keywords

    Selbstvermarktung Vertragsstrafen Suspendierung Sportarbeitgeber Arbeitsrecht

    Authors and affiliations

    • Dominik Fiedler
      • 1
    1. 1.Rotenburg a. d. FuldaGermany

    Bibliographic information