Advertisement

© 2018

Tradition ohne Vergangenheit

Zur sozialen Neudefinition von alpinen Maskenbräuchen

Book

Part of the Figurationen. Schriften zur Zivilisations- und Prozesstheorie book series (FIG, volume 13)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Johannes Ebner
    Pages 19-27
  3. Stand der Forschung

  4. Zweiter Teil: Zur Methode

    1. Front Matter
      Pages 127-127
    2. Johannes Ebner
      Pages 129-144
    3. Johannes Ebner
      Pages 145-168
  5. Prozess- und figurationssoziologische Untersuchung

  6. Back Matter
    Pages 491-560

About this book

Introduction

Johannes Ebner untersucht, weshalb Brauchtumsfeste, Trachten und Volksmusik einen Boom erleben, auf welche gesellschaftlichen Probleme und Bedürfnisse dies hinweist und warum einige Bräuche sich als Identifikationsobjekt für breite soziale Schichten besser eignen als andere. In seiner materialreichen Studie analysiert er den Brauchtumsboom einerseits als Teil langfristiger gesellschaftlicher Prozesse und beleuchtet ihn andererseits aus der Perspektive der beteiligten sozialen Gruppen. Dadurch eröffnen sich überraschende Perspektiven auf aktuelle Problemlagen: von sich verschiebenden Machtbalancen zwischen Etablierten und Außenseitern über ethnisch definierte Grenzziehungen bis zu den prekären Lebenswelten der vielzitierten ‚Globalisierungsverlierer‘.

Der Inhalt
  • Figurationssoziologische Theorie
  • Verknüpfung ethnologischer und soziologischer Perspektiven und Methoden
  • Empirische Analyse der gesellschaftlichen Funktionen und Bedeutungen der Sehnsucht nach vermeintlich alten, regionalen oder nationalen Bräuchen

Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Soziologie, der Politikwissenschaft sowie der Europäischen Ethnologie

Der Autor
Johannes Ebner ist Universitätsassistent am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Figurations- und Prozesssoziologie, Sportsoziologie, Historische Soziologie sowie Soziologie der Gewalt und des Krieges.

Keywords

Volkskunde Heimat Brauchtum Prozesssoziologie Norbert Elias Hooligan

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für SoziologieKarl-Franzens-Universität GrazGrazAustria

About the authors

Johannes Ebner ist Universitätsassistent am Institut für Soziologie der Karl-Franzens-Universität Graz. Seine Arbeitsschwerpunkte sind: Figurations- und Prozesssoziologie, Sportsoziologie, Historische Soziologie sowie Soziologie der Gewalt und des Krieges.

Bibliographic information

  • Book Title Tradition ohne Vergangenheit
  • Book Subtitle Zur sozialen Neudefinition von alpinen Maskenbräuchen
  • Authors Johannes Ebner
  • Series Title Figurationen. Schriften zur Zivilisations- und Prozesstheorie
  • Series Abbreviated Title Figurationen
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-19022-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-19021-7
  • eBook ISBN 978-3-658-19022-4
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVII, 542
  • Number of Illustrations 3 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Historical Sociology
    Ethnicity Studies
    Migration
  • Buy this book on publisher's site