Advertisement

Warum der Spaß am Bösen ein Teil von uns ist

Über das fragmentierte Subjekt der Moderne

  • Christoph Klotter

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Christoph Klotter
    Pages 23-54
  3. Christoph Klotter
    Pages 55-85
  4. Christoph Klotter
    Pages 87-120
  5. Christoph Klotter
    Pages 121-128
  6. Christoph Klotter
    Pages 137-160
  7. Christoph Klotter
    Pages 161-185
  8. Christoph Klotter
    Pages 187-196
  9. Christoph Klotter
    Pages 197-213
  10. Christoph Klotter
    Pages 215-216
  11. Back Matter
    Pages 217-220

About this book

Introduction

In der Auseinandersetzung mit de Sade und Freud erhält der Leser eine Anregung, die Geschichte des Bösen neu zu denken, das Böse als Teil des Menschen und seiner Kultur zu denken. Neben Errungenschaften wie Demokratie, Menschenrechten und persönlicher Freiheit wird nämlich zu oft vergessen, dass dieser Kultur auch Schattenseiten innewohnen. Dass der Mensch fragmentiert ist, widersprüchlich fühlt und handelt, wird negiert. Als Folge vertieft sich seine Zerrissenheit. Das Buch ist somit auch eine Anregung für die wachsende Anzahl derer, die sich derzeit darüber Gedanken machen, warum das Böse offenkundig erstarkt und sich ungehemmt zeigt.


Der Inhalt

  • Die Alltäglichkeit des Desasters
  • Das Böse denken: de Sade und Freud
  • Das Menschenbild der Aufklärung
  • Der Schrecken des Leviathans und des Gesellschaftsvertrags
  • Der bedrohte Einzelne
  • Die dunkle Seite der Aufklärung: die Romantik


Die Zielgruppen

  • Psychologinnen und Psychotherapeuten
  • Kulturwissenschaftlich Interessierte


Der Autor

Prof. Dr. habil. Christoph Klotter, Dipl.-Psych., Psychologischer Psychotherapeut, Professur für Ernährungspsychologie und Gesundheitsförderung am Fachbereich Oecotrophologie der Hochschule Fulda, wissenschaftliche Schwerpunkte: Ernährungspsychologie, Essstörungen, Gesundheitsförderung, Ernährungsberatung, kulturwissenschaftliche Analysen.​

Keywords

die Epoche der Moderne die Verdrängung des Bösen das fragmentierte Subjekt die politische Philosophie de Sades der Denker des Bösen: Sigmund Freud

Authors and affiliations

  • Christoph Klotter
    • 1
  1. 1.Hochschule Fulda FuldaGermany

Bibliographic information