Denkmäler für Deserteure

Ein Überblick über ihren Einzug in die Erinnerungskultur

  • Marco Dräger

Part of the essentials book series (ESSENT)

About this book

Introduction

Marco Dräger thematisiert in diesem essential nicht allein die Errichtung von Denkmälern für Deserteure in den letzten ca. 35 Jahren, sondern allgemeiner den öffentlichen Diskurs über das Phänomen Desertion in Deutschland − insbesondere im Kontext der Rezeption des Nationalsozialismus. Der Autor analysiert den Wandel dieses Diskurses von der Zeit des Nationalsozialismus bis in die unmittelbare Gegenwart. Im Kontext von Nachrüstungsdebatte und Friedensbewegung kam zu Beginn der 1980er Jahre in einigen Städten die Forderung nach der Errichtung von Denkmälern für Deserteure auf. Das kontrastierte scharf mit der bisherigen Sichtweise auf Deserteure: Bis dato wurden sie in der Öffentlichkeit nämlich vor allem als Feiglinge und Drückeberger betrachtet. 

Der Inhalt
• Die Nationalsozialisten und die Wehrmachtjustiz
• Die Wahrnehmung von Wehrmacht-Deserteuren in der Bundesrepublik Deutschland (1950er bis 2010er Jahre)• Deserteur-Denkmäler: Paradoxien der und Potential für die Gegenwart
• Deserteure und ihr Platz im kollektiven Gedächtnis der Bundesrepublik Deutschland

Die Zielgruppen 
• Dozierende und Studierende der Geschichte, Soziologie, Politik- und Kulturwissenschaften
• Bildungsreferentinnen und -referenten in Gedenkstätten, Kunsthistorikerinnen und -historiker, Politikerinnen und Politiker sowie Journalistinnen und Journalisten

Der Autor
Dr. Marco Dräger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Georg-August-Universität Göttingen, Seminar für Mittlere und Neuere Geschichte – Didaktik der Geschichte.

Keywords

kollektives Gedächtnis Friedensbewegung Rehabilitierung von NS-Opfern Nationalsozialismus Wehrmacht-Deserteure

Authors and affiliations

  • Marco Dräger
    • 1
  1. 1.Georg-August-Universität GöttingenGöttingenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-18398-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-18397-4
  • Online ISBN 978-3-658-18398-1
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • About this book