Advertisement

Konzepte von Demokratie bei Schülerinnen und Schülern

Erfassung von Veränderungen politischen Wissens mit Concept-Maps

  • Katrin Hahn-Laudenberg

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Katrin Hahn-Laudenberg
    Pages 15-20
  3. Theoretischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 21-21
    2. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 23-39
    3. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 73-85
    4. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 115-136
    5. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 137-154
  4. Empirischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 155-155
    2. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 157-161
    3. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 163-179
    4. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 181-190
    5. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 191-226
    6. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 227-258
    7. Katrin Hahn-Laudenberg
      Pages 283-287
  5. Back Matter
    Pages 289-324

About this book

Introduction

Die Studie von Katrin Hahn-Laudenberg zeigt die Möglichkeiten zur Erfassung konzeptuellen politischen Wissens und seiner Veränderungen mit Concept-Maps sowie mit Multiple-Choice-Tests. Darüber hinaus prüft die Autorin den Einsatz von Concept-Maps für das Erkennen typischer Alltagsvorstellungen zur Demokratie in Deutschland. Grundlegendes Wissen zu Demokratie ist eine wichtige Voraussetzung, um politische Entwicklungen und Entscheidungen verstehen zu können und sich an demokratischen Prozessen zu beteiligen.  

Der Inhalt
  • Wissen und Einstellungen als Dimensionen der Politikkompetenz 
  • Concept-Maps als Methode zur Erfassung konzeptuellen Wissens 
  • Analyse der Wissensveränderung 
  • Was beeinflusst politisches Wissen?
  • Zum Verhältnis von politischem Wissen und politischer Unterstützung
  • Alltagsvorstellungen zum parlamentarischen Regierungssystem
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Politikdidaktik, empirischen Bildungsforschung und Politikwissenschaft 
  • Lehrkräfte in der schulischen und außerschulischen politischen Bildung
Die Autorin  
Katrin Hahn-Laudenberg hat an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe promoviert und ist jetzt wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Educational Research and Schooling an der Universität Duisburg-Essen.

Keywords

Quantitative empirische Bildungsforschung Einstellungen zu Demokratie Längsschnittstudie Raschanalyse Misskonzepte Schülervorstellungen

Authors and affiliations

  • Katrin Hahn-Laudenberg
    • 1
  1. 1.Universität Duisburg-EssenEssenGermany

Bibliographic information