Advertisement

Handbuch Biographieforschung

  • Helma Lutz
  • Martina Schiebel
  • Elisabeth Tuider

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Helma Lutz, Martina Schiebel, Elisabeth Tuider
    Pages 1-8
  3. Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Ursula Apitzsch
      Pages 11-21
    3. Katharina Liebsch
      Pages 37-47
    4. Tanja Müller, Annekatrin Skeide
      Pages 49-61
    5. Wolfram Fischer
      Pages 63-74
    6. Joris Anja Gregor
      Pages 89-99
    7. Elisabeth Tuider, Helma Lutz
      Pages 101-113
    8. Birgit Griese, Martina Schiebel
      Pages 115-126
    9. Helma Lutz
      Pages 139-150
    10. Gabriele Rosenthal, Arne Worm
      Pages 151-161
    11. Phil C. Langer, Aisha-Nusrat Ahmad
      Pages 175-186
    12. Bettina Dausien
      Pages 197-207
    13. Anja Wildhagen, Carsten Detka
      Pages 209-220
  4. Forschungsfelder der Biographieforschung

    1. Front Matter
      Pages 221-221
    2. Irini Siouti
      Pages 223-231
    3. Joris Anja Gregor, Sophie Ruby
      Pages 233-244
    4. Gabriele Rosenthal, Hendrik Hinrichsen
      Pages 245-255
    5. Lars Klein, Alexandra Retkowski
      Pages 257-267
    6. Mechthild Bereswill
      Pages 269-280
    7. Kirsten Aner, Anna Sarah Richter
      Pages 281-292
    8. Nicoletta Eunicke
      Pages 293-302
    9. Dorle Klika
      Pages 303-313
    10. Birgit Griese
      Pages 315-326
    11. Heidrun Herzberg
      Pages 327-337
    12. Ulrike Schultz, Anja Böning, Ilka Peppmeier
      Pages 339-351
    13. Anja Frank, Michaela Glaser
      Pages 353-365
    14. Michaela Köttig
      Pages 367-378
    15. Andreas Hanses
      Pages 379-389
    16. Carsten Heinze
      Pages 391-402
    17. Anemari Karačić, Anne Waldschmidt
      Pages 415-425
    18. Renate Liebold
      Pages 427-437
    19. Minna-Kristiina Ruokonen-Engler
      Pages 439-448
    20. Monika Wohlrab-Sahr, Anja Frank
      Pages 449-459
    21. Wolfram Fischer
      Pages 461-472
    22. Bettina Völter
      Pages 473-484
    23. Hanns-Georg Brose, Monika Wohlrab-Sahr
      Pages 485-497
    24. Alexander Leistner
      Pages 499-510
  5. Methodische Herausforderungen

    1. Front Matter
      Pages 523-523
    2. Michaela Köttig
      Pages 525-535
    3. Tina Spies
      Pages 537-547

About this book

Introduction

Dieser Band bietet einen umfassenden Einblick in die große thematische, methodische und methodologische Breite und Tiefe der Biographieforschung und präsentiert einen Überblick über die verschiedenen Theorien, Ansätze und Forschungsfelder.

Der Inhalt
• Methodologie: Theoretische Stränge der Biographieforschung 
• Forschungsfelder der Biographieforschung
• Methodische Herausforderungen
• Diversifikationen: Biographieforschung international 

Die Zielgruppen
Das Handbuch ermöglicht allen, die sich einen Überblick über die deutsch-sprachige und internationale Biographieforschung verschaffen möchten, einen Einblick in die Breite und Tiefe dieser Forschungsrichtung. Angesprochen sind Lehrende, Forschende und Studierende, die an qualitativen Forschungsmethoden interessiert sind und einen Zugang zu biographietheoretischen und -analytischen Herangehensweisen suchen.
Die Herausgeberinnen
Dr. Helma Lutz ist Professorin für Frauen- und Geschlechterforschung am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Goethe Universität Frankfurt am Main. 
Dr. Martina Schiebel ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, Fakultät Bildungs- und Sozialwissenschaften, Institut für Pädagogik, Fachgruppe Forschungsmethoden.
Dr. Elisabeth Tuider ist Professorin für Soziologie der Diversität am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel.

Keywords

Biographieforschung Lebenslaufforschung Diskurstheorie Grounded Theory Geschlechterforschung Migrationsforschung Gewaltforschung Alter(n)ssoziologie Kindheitsforschung Jugendforschung Interaktionsanalyse

Editors and affiliations

  • Helma Lutz
    • 1
  • Martina Schiebel
    • 2
  • Elisabeth Tuider
    • 3
  1. 1.Goethe-Universität FrankfurtFrankfurtGermany
  2. 2.Carl von Ossietzky Universität OldenburgOldenburgGermany
  3. 3.Universität KasselKasselGermany

Bibliographic information