Advertisement

Determinanten der Preisfairness

Preisstrategie, Preisstruktur und Kontext

  • Philipp  Leinsle

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Philipp Leinsle
    Pages 1-28
  3. Philipp Leinsle
    Pages 159-173
  4. Back Matter
    Pages 175-195

About this book

Introduction

Dieses Buch befasst sich mit den kundenbezogenen Effekten und preispsychologischen Wirkungsmechanismen bei zwei zentralen Entscheidungsfeldern des Preismanagements: der Preisstrategie und der Preisstruktur. Im Rahmen der Preisstrategie wird das komplexe Zusammenspiel zwischen dem Preisimage und der CSR-Reputation von Einzelhändlern untersucht. Zentrale Rolle für die vom Kunden wahrgenommene Preisfairness spielen die unterstellten Motive für die Preisstrategien und CSR-Aktivitäten von Einzelhändlern sowie deren Positionierung als Discounter oder als traditioneller Einzelhändler. Im Hinblick auf die Preisstruktur wird analysiert, inwieweit sich die Tarifwahl von Kunden durch das Zusammenspiel von Preisfairness und idiosynkratischem Fit mit zentralen Kunden- und Kontextcharakteristika erklären lässt. Für die Unternehmenspraxis liefert die Arbeit konkrete Empfehlungen zur optimalen Gestaltung und Kommunikation von Dienstleistungstarifen sowie von Preisstrategien und CSR-Aktivitäten im Einzelhandel.

Der Inhalt
  • Verhaltenswissenschaftliche Preisforschung
  • Tarifwahl, Preisfairness und idiosynkratischer Fit
  • Preisimage, Corporate Social Responsibility und Preisfairness
  • Managementimplikationen
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende in den Bereichen Marketing, Sales, Pricing, Services, Handel, CSR und Konsumentenverhalten
  • Fach- und Führungskräfte aus Marketing, Sales, Pricing, Services und Handel
Der Autor
Dr. Philipp Leinsle promovierte bei Prof. Dr. Dirk Totzek am Lehrstuhl für Marketing und Services an der Universität Passau.

Keywords

Preismanagement Behavioral Pricing Dienstleistungen Einzelhandel Preisimage Corporate Social Responsibility

Authors and affiliations

  • Philipp  Leinsle
    • 1
  1. 1.PassauGermany

Bibliographic information