Advertisement

Wahlkampf mit Humor und Komik

Selbst- und Fremdinszenierung politischer Akteure in Satiretalks des deutschen Fernsehens

  • Andreas Dörner
  • Ludgera Vogt

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Andreas Dörner, Ludgera Vogt
    Pages 1-15
  3. Andreas Dörner
    Pages 81-94
  4. Matthias Bandtel, Benedikt Porzelt
    Pages 109-148
  5. Benedikt Porzelt, Andreas Dörner, Ludgera Vogt, Matthias Bandtel
    Pages 149-294
  6. Matthias Bandtel, Ludgera Vogt, Marcel Mathes
    Pages 295-336

About this book

Introduction

Waren politische Akteure früher primär das Objekt kritischer Spitzen in Satire und Komik, so sind sie gegenwärtig zunehmend als aktive Subjekte daran beteiligt. In den USA ist das schon länger der Fall und der Präsidentschaftswahlkampf 2016 zeigte, dass satirische Interviews dort zum festen Bestandteil der kommunikativen Infrastruktur geworden sind. In Deutschland agiert man noch etwas zurückhaltender, wobei der Bundestagswahlkampf 2013 einen ersten Höhepunkt der Beteiligung bildete. Politische Akteure suchen vor allem die Chance, in komischer Modulation das positive Image eines humorvollen Menschen aufzubauen, der unterhaltsam ist und über sich selbst lachen kann. Gleichzeitig setzen sie sich dabei jedoch einem hohen Risiko aus. Sie treten in Interaktion mit erfahrenen und oft kritisch ausgerichteten Medienakteuren, deren Komikgebrauch einer eigenen Unterhaltungslogik folgt. Dies birgt für Politiker die Gefahr von Unberechenbarkeit, im Fall ungeschickten Agierens sogar die Gefahr, albern, lächerlich und unseriös zu wirken. Der Band präsentiert die Ergebnisse eines empirischen Forschungsprojektes, das den Einsatz von Komik durch politische und mediale Akteure vor der Kamera thematisiert. Ein Schwerpunkt der Untersuchung  gilt auch der Aneignung solcher Präsentationen durch die Fernsehzuschauer: Haben die Auftritte tatsächlich einen Einfluss auf die Wähler?  

Die Herausgeber
Dr. Andreas Dörner ist Professor für Medienwissenschaft an der Philipps-Universität Marburg.
Dr. Ludgera Vogt ist als Professorin für Allgemeine Soziologie an der Bergischen Universität Wuppertal tätig.

Keywords

Mediensoziologie Politische Akteure Satire Comedy Massenmedien Fernsehen Medienanalyse

Editors and affiliations

  • Andreas Dörner
    • 1
  • Ludgera Vogt
    • 2
  1. 1.Philipps-Universität Marburg MarburgGermany
  2. 2.Bergische Universität WuppertalWuppertalGermany

Bibliographic information