Advertisement

Förderung von Menschen im Wachkoma der Phase F

Erprobung der Schallwellentherapie

  • Dorothea J. Thimm

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XX
  2. Dorothea J. Thimm
    Pages 1-3
  3. Dorothea J. Thimm
    Pages 4-14
  4. Dorothea J. Thimm
    Pages 15-37
  5. Dorothea J. Thimm
    Pages 38-49
  6. Dorothea J. Thimm
    Pages 50-52
  7. Dorothea J. Thimm
    Pages 53-75
  8. Dorothea J. Thimm
    Pages 76-114
  9. Dorothea J. Thimm
    Pages 115-119
  10. Dorothea J. Thimm
    Pages 120-121
  11. Dorothea J. Thimm
    Pages 122-134
  12. Back Matter
    Pages 135-197

About this book

Introduction

​Die Autorin untersucht in einer explorativen Studie die Wirkungsweisen und Nutzungsmöglichkeiten der Schallwellentherapie als gerätegestütztes Verfahren zur Förderung von Menschen im Wachkoma der Phase F. Dazu kombiniert sie drei Untersuchungsmethoden und weist kurz-, mittel- und langfristige Effekte im biomedizinischen, psychisch-emotionalen und soziokommunikativen Bereich nach. Einige dieser Effekte besitzen klinische Relevanz.


Der Inhalt

● Probleme der Diagnose und Prognose
● Probleme der Pflege und Förderung
● Sichtweisen aus unterschiedlichen Disziplinen (z.B. medizinisch, philosophisch-ethisch, juristisch, sozioökonomisch)  
● Förderkonzepte und Therapien
● Feldstudie – Beobachtungsstudie – Schriftliche Befragung
● Ergebnisse, Erkenntnisse und Ausblick


Die Zielgruppen

• Dozierende und Studierende der Medizin (Neurologie) und der Pflegewissenschaften
• Neurologen und verantwortliche Pflegefachkräfte sowie Physiotherapeuten, Ergotherapeuten und Logopäden  

Die Autorin
 
Dr. Dorothea J. Thimm, PhD., approbierte Pharmazeutin mit Medizinstudium, promovierte an der Gesundheitswissenschaftlichen Fakultät der St. Elisabeth-University of Health and Social Work, Bratislava, Slowakische Republik.

Keywords

Gerätegestütztes Verfahren Basale Stimulation Explorative Studie Pflegefachkäfte Neurologie Ergotherapeuten

Authors and affiliations

  • Dorothea J. Thimm
    • 1
  1. 1.TulbingerkogelAustria

Bibliographic information